Y Wasserspringen

Vladimir Barbu

Vladimir Barbu bei seinem WM-Debüt auf Platz 15

Wasserspringer Vladimir Barbu hat bei der WM in Budapest (Ungarn) den Einzug ins Finale vom 10-m-Turm verpasst. Für den Bozner ging der Bewerb mit dem 15. Rang zu Ende.

Im Halbfinale konnte Barbu seine Leistung aus der Qualifikation (404,95 Punkte) nicht ganz bestätigen und sammelte 380,30 Zähler. Auf eine Platzierung unter den Top-12 fehlten dem Bozner am Ende 33,25 Punkte.

Die ersten drei Positionen besetzten im Halbfinale Aleksandr Bondar (Russland/1.), Thomas Daley (Großbritannien/2.) und Aisen Chen (China/3.).

Am Samstag steht bei der WM in Budapest der nächste Südtiroler im Einsatz. Maicol Verzotto aus Bozennimmt gemeinsam mit Noemi Batki ab 14 Uhr das Finale im Synchronspringen vom 3-Meter-Brett in Angriff.

Autor: sportnews