Y Wasserspringen

Maicol Verzotto

WM in Budapest: Verzotto vergibt zweite Chance

Bei den 17. interkontinentalen Titelkämpfen im ungarischen Budapest verpasste der Bozner Wasserspringer im Mixed-Synchronspringen vom 3-m-Brett das Podium. Maicol Verzotto beendete seine WM mit einem 7. Platz.

Am vergangenen Samstag erreichteMaicol Verzotto mit seiner Synchron-Partnerin Noemi Batki Platz 11 im Mixed-Synchronspringen vom Turm. Sieben Tage später bekam der 29-Jährige aus der Landeshauptstadteine zweite Chance: Gemeinsam mit Elena Bertocchi (22) trat Verzotto beim Mixed-Synchron-Bewerb vom 3-m-Brett an. Insgesamt waren 14 Paare eingeschrieben. Alle zeigten jeweils 5 Sprünge. Die beiden „Azzurri“, die als amtierende Europameister ins Rennen gingen, brachten es auf 277,35 Punkte und erreichten am Endeden 7.Rang. Im Rahmen der Europameisterschaft in Kiev vor einem Monat schafften es die beiden Wasserspringer auf 287,88 Punkte und holten damit EM-Gold.

Die Goldmedaille ging an die Chinesen Li/Wang (323,70). Sie verwiesen die Briten Reid/Daley (308,04) und die Kanadier Abel/Imbeau-Dulac (297,72) auf die Plätze zwei und drei.


Weltmeisterschaft in Budapest (Ungarn)

Mixed-Synchronspringen vom 3-m-Brett


1. Zheng Li/Han Wang (CHN) 323,70 Punkte
2. Grace Reid/Thomas Daley (GBR) 308,04
3. Jennifer Abel/Francois Imbeau-Dulac (CAN) 297,72
4. Tina Punzel/Lou Massenberg (GER) 287,76
5. Esther Qin/Matthew Carter (AUS) 282,00
6. Diana Isabel Pineda Zuleta/Sebastian Villa Castaneda (COL) 277,83
7. Elena Bertocchi/Maicol Verzotto (ITA/Bozen) 277,35
8. Michelle Heimberg/Jonathan Suckow (SUI) 273,35
9. Maria Polyakova/Ilia Molchanov (RUS) 270,63
10. Stanislav Oliferchyk/Viktoriya Kesar (UKR) 270,06

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210