F Fußball-WM 2018

Eden Hazard sorgte für den Schlusspunkt. © APA/afp / GIUSEPPE CACACE

Belgien holt sich Platz 3

Belgiens goldene Generation hat sich nach einem Blitzstart Platz drei bei der Fußball-WM in Russland gesichert und gleichzeitig das beste Ergebnis der Verbandsgeschichte eingeheimst.

Im wenig spektakulären kleinen Finale besiegten die Roten Teufel England mit 2:0 (1:0) und übertrafen als Dritter das bisher beste WM-Ergebnis Belgiens mit Rang vier im Jahr 1986.

Die nach dem Halbfinal-Aus sichtlich gefrusteten Engländer verloren vor 64 406 Zuschauern in St. Petersburg dagegen nach 1990 auch das zweite Spiel um Platz drei ihrer Verbands-Historie. Das zweitbeste Ergebnis in der Geschichte des Fußball-Mutterlands nach dem Titel 1966 muss sich das Team von Trainer Gareth Southgate somit mit der Generation von vor 28 Jahren teilen.

Belgien mit dem größeren Willen
Belgien bog bereits nach vier Minuten auf die Siegerstraße ein: Nach einer Flanke von Nacer Chadli war Thomas Meunier schneller als seine Bewacher und stocherte die Kugel mit dem Schienbein über die Linie. Belgien blieb daraufhin weiter am Drücker, verpasste es aber mehrmals, die Führung auszubauen.

Englands beste Chance: Eric Dier überlupft Goalie Thibaut Courtois, doch ein Belgier kratzte die Kugel noch von der Linie. © APA/afp / OLGA MALTSEVA


Zu Beginn des zweiten Durchgangs probierten die Engländer etwas mehr und hatten in der 80. Minute die beste Ausgleichschance: Eric Dier überlupfte Belgien-Goalie Courtois, doch dessen Kollege Toby Alderweireld kratzte die Kugel noch von der Linie. Praktisch im Gegenzug nutzte Eden Hazard einen Konter zum vorentscheidenden 2:0 aus (82.)



Autor: dpa/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210