L Ski Alpin

Favoritin am WM-Gold in der Kombi: Wendy Holdener © APA/afp / JONATHAN NACKSTRAND

Zweikampf Schweiz-Österreich im Abfahrtstraining

Das zweite Training für die WM-Abfahrt am Sonntag brachte wieder ganz knappe Zeitabstände. Eine starke Leistung boten die Speed-Spezialistinnen aus der Schweiz und Österreich.

Für die Bestzeit am Donnerstag sorgte Stephanie Venier (AUT), doch die Siegerin der Abfahrt von Garmisch hatte einen Torfehler begangen. Auf Platz zwei folgt Wendy Holdener, die Schweizerin bringt sich damit in die Favoritenrolle für die Entscheidung in der alpinen Kombination am Freitag. Auf Rang drei folgten zeitgleich Ricarda Haaser und Tamara Tippler (beide AUT). Unmittelbar hinter Super-G-Olympiasiegerin Ester Ledecka auf Trainingsrang fünf reihten sich die Schweizerinnen Corinne Suter (WM-Bronze im Super-G) und Joana Hählen ein.

Die „Azzurre“ haben noch Luft nach oben: Die Vize-Weltmeisterin im Super-G, Sofia Goggia, landete auf Platz 15, Nadia Fanchini und die Grödnerin Nicol Delago belegten die Ränge 18 und 19, Francesca Marsaglia wurde 24.

Inzwischen wurde bekannt, dass Superstar Mikaela Shiffrin (USA) sowohl auf die Kombi, als auch auf die Spezialabfahrt verzichten wird. Die Super-G-Weltmeisterin bereitet sich in Norwegen auf Slalom und Riesentorlauf vor.

Für Freitag steht bei der Ski-WM in Åre die alpine Kombination auf dem Programm (Abfahrt 11 Uhr/Slalom 16.15 Uhr). Die WM-Abfahrt der Damen folgt am Sonntag um 12.30 Uhr.


Das Ergebnis

Pos.NameLandZeit
1.Stephanie VenierAUT1:02,66 Minuten*
2.Wendy HoldenerSUI+0,09 Sekunden
3.Ricarda HaaserAUT+0,19
3.Tamara TipplerAUT+0,19
5.Ester LedeckaCZE+0,20
6.Corinne SuterSUI+0,23
15.Sofia GoggiaITA+0,90
18.Nadia FanchiniITA+1,02
19.Nicol DelagoITA/Wolkenstein+1,03

*Torfehler

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210