h Nationalteams

Das Blue Team musste eine herbe Niederlage einstecken. © fisg

„Azzurri“ kassieren zum Abschluss eine Watschn

Zum Abschluss der Euro Ice Hockey Challenge hat die italienische Nationalmannschaft die zweite Niederlage im dritten Spiel hinnehmen müssen. Gegen Gastgeber Ungarn hagelte es eine 1:7-Pleite. Damit beendet das Blue Team das Turnier auf Rang drei.

Nachdem in den ersten beiden Partien Marco De Filippo Roia (SG Cortina) das Tor des Blue Teams hütete, erhielt im letzten Spiel Martino Valle da Rin (HC Mailand) den Vorzug. Dieser musste bereits nach sieben Minuten zum ersten Mal hinter sich greifen. Als Torschütze konnte sich der Fehérvár-Stürmer Andrew Sarauer eintragen lassen. Vier Minuten vor Drittelende erhöhte Daniel Szabo trotz der Schussstatistik von 17:8 zugunsten der „Azzurri“ auf 0:2. Die Mannschaft von Clayton Beddoes hatte jedoch die richtige Antwort parat. Anthony Bardaro erzielte auf Zuspiel von Marco Rosa und David Trivellato noch vor der Pausensirene den verdienten Anschlusstreffer.

Im zweiten Drittel sorgten die Hausherren für klare Verhältnisse. Janos Hari (26.) und Gergo Nagy (32.) stellten mit ihren Treffern die Weichen auf Sieg. Im Schlussabschnitt blieb die Aufholjagd der „Azzurri“ aus. Im Gegenteil: Die spielbestimmenden Gastgeber kamen ihrerseits zu drei weiteren Treffern. Tamas Pozsgai (47.), Janos Vas (49.) und Janos Hari (58.) besiegelten die Niederlage des nicht bestbesetzten Blue Teams. Das 1:7 war somit die vierte Niederlage in Folge gegen Ungarn.

Euro Ice Hockey Challenge
Ungarn – Italien 7:1
1:0 Andrew Sarauer (06.17), 2:0 Daniel Szabo (15.53), 2:1 Anthony Bardaro (17.17), 3:1 Janos Hari (25.59), 4:1 Gergo Nagy (31.00), 5:1 Tamas Pozsgai (46.44), 6:1 Janos Vas (48.13), 7:1 Janos Hari (57.20)
Tabelle
1. Kasachstan 9 Punkte
2. Ungarn 3
3. Italien 3
4. Südkorea 0

Autor: sn/det

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210