h Nationalteams

Schwedens William Nylander kassiert ordentlich ab. © GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Christian Petersen

Das sind die Top-Verdiener der Eishockey-WM

Auch wenn bei Kanada die Superstars fehlen, ist die Eishockey-WM in der Slowakei wohl die „wertvollste“ bisher.

Aus der National Hockey League sind 117 Spieler im Einsatz, die in dieser Saison zusammen rund 400 Mio. Dollar verdient haben (Quellen: Spielergewerkschaft NHLPA und capfriendly.com). 2015 in Tschechien waren 87 NHL-Spieler mit einer Jahresgehaltssumme von ca. 200 Mio. Dollar bei der WM.

Der Wert der WM-Teilnehmer aus der NHL gemessen an ihrem Jahresgehalt ist in den vergangenen drei Jahrzehnten explodiert. 1990 in der Schweiz spielten 43 Profis aus Nordamerika bei der WM mit, im Vergleich zu den heutigen Spielern waren sie aber arme Schlucker. Trotz Stars wie Steve Yzerman, Paul Coffey, Doug Gilmour, Al MacInnis, Mike Modano oder Ulf Samuelsson kamen damals alle 43 NHL-Profis zusammen nur auf gut 8,6 Mio. Dollar Jahresgehalt, was einem durchschnittlichen Einkommen von knapp mehr als 200.000 Dollar entsprach.

Zwei Stars verdienen 12 Millionen Dollar
So viel wie damals die gesamte NHL-Abordnung verdiente, übertrifft ein einziger Star der heutigen Generation. Von den WM-Teilnehmern waren US-Kapitän Pat Kane von den Chicago Blackhakws und der Schwede William Nylander (Toronto Maple Leafs) mit 12,0 Mio. Dollar Jahresgehalt die Topverdiener. Die Russen Alexander Ovechkin und Evgeny Kuznetsov (beide Washington Capitals) sowie Jack Eichel (USA/Buffalo Sabres) wurden mit 10,0 Mio. Dollar entlohnt.

Die teuerste Auswahl an NHL-Spielern in der Slowakei stellen die USA mit fast 90 Mio. Dollar vor Schweden (80), Russland (71), das allerdings auf viel weniger Spieler aus Nordamerika setzt, und Kanada (67). Nicht überraschend, dass diese vier Mannschaften auch die heißesten Medaillenanwärter sind.

Autor: apa/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210