h Nationalteams

Daniel Glira & Co. beginnen ihre Vorbereitung in Bozen. © Facebook/Fisg

Der WM-Fahrplan steht: Blue Team testet gegen die Nachbarn

Italiens Eishockeyverband hat sich lange Zeit gelassen, doch jetzt herrscht Klarheit. Am kommenden Dienstag startet die lange Vorbereitungsphase für die Weltmeisterschaft im Mai in Riga. Einer fehlt allerdings: Headcoach Greg Ireland.

Kommende Woche beginnt, fast exakt einen Monat vor dem ersten WM-Spiel am 21. Mai, das erste Vorbereitungscamp des Blue Teams. 24 Nationalspieler, die ihr Geld unter anderem in Schweden, in der Schweiz, Ungarn und Österreich verdienen, werden sich ab Dienstag in der Eiswelle auf die Weltmeisterschaft vorbereiten. Da noch zahlreiche mögliche WM-Fahrer fehlen, wird der Kader durch ein halbes Dutzend U20-Nationalspieler aufgestockt.


Andreas Bernard, Diego Kostner und Co. werden sechs Tage lang in Bozen an ihrer Form feilen. Die Anweisungen geben dabei die Assistenztrainer Giorgio De Bettin und Riku-Petteri Lehtonen, die ihren „Chef“ Greg Ireland vertreten. Dieser führt aktuell den HC Bozen durchs ICE-Finale und wird beim ersten Trainingslager nicht anwesend sein.

Spätestens am 1. Mai wird Ireland allerdings zum Team stoßen, dann trifft Italien in einem Testspiel in Aosta auf Frankreich. Bereits tags darauf folgt das Retourmatch in Megeve. Die Azzurri werden allerdings noch gegen zwei weitere Nachbarn Vorbereitungsspiele bestreiten: Am 4. Mai treffen sie auswärts auf die Schweiz, am 8. und 9. Mai stehen in der Eiswelle zwei Duelle mit Österreich am Programm. Eine Woche später wird die Nationalmannschaft in Richtung Riga aufbrechen, wo zunächst zwei Tage Einzelisalotion und zwei Tage Mannschaftsquarantäne anstehen, ehe am 21. Mai die Auftaktpartie gegen Deutschland steigt.

Italiens vorläufiger WM-Kader *:
Tor: Andreas Bernard (Väsby/SWE2), Marco De Filippo (Cortina/AlpsHL), Jake Smith (Gröden/AlpsHL)

Abwehr:
Alex Trivellato (Västerås/SWE2), Luca Zanatta (Cortina/AlpsHL), Daniel Glira (Pustertal/AlpsHL), Ivan Althuber (Pustertal/AlpsHL), Phil Pietroniro (Cortina/AlpsHL), Roland Hofer (Fassa/AlpsHL), Gregorio Gios (Fassa/AlpsHL), Sebastiano Soracreppa (Thurgau/SUI2)

Angriff:
Diego Kostner (Ambri Piotta/SUI), Alex Petan (Fehervar/ICE), Simon Kostner (Ritten/AlpsHL), Peter Hochkofler (Salzburg/ICE), Raphael Andergassen (Pustertal/AlpsHL), Markus Gander (Sterzing/AlpsHL), Tommaso Traversa (Pustertal/AlpsHL), Matthias Mantinger (Sterzing/AlpsHL), Simon Berger (Pustertal/AlpsHL), Massimo Carozza (Pustertal/AlpsHL), Patrick Tomasini (Gröden/AlpsHL), Stephan Deluca (Ticino/SUI2), Maximilian Sölva (Gröden/AlpsHL)

*Einige Spieler werden noch gestrichen, andere, die aktuell mit ihren Klubs im Einsatz sind, stoßen noch dazu.

U20-Spieler beim Trainingslager: Matthias Rindone (Porin/FIN), Damian Clara (Salzburg/AUT); Enrico Larcher (Cortina), Fabian Dellagiacoma (Eppan); Simone Dadiè (Okanagan Hockey/AUT), Alessandro Segafredo (GCK Lions/SUI), Thomas Galimberti (Eppan)
Das Testspielprogramm:
1. Mai: Italien – Frankreich (in Aosta)
2. Mai: Frankreich – Italien (in Megeve)
4. Mai: Schweiz – Italien (Austragungsort offen)
8. Mai: Italien – Österreich (in Bozen)
9. Mai: Italien – Österreich (in Bozen)

Schlagwörter: Eishockey

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210