h Nationalteams

Finnland setzte sich im 2. Halbfinale gegen Deutschland durch. © APA/afp / GINTS IVUSKANS

Deutschland scheitert – WM-Finale wie 2019

Die Eishockey-WM in Riga erfährt die Final-Neuauflage von 2019 zwischen Kanada und Finnland.

Die Kanadier setzten sich am Samstag 4:2 gegen die USA durch, Finnland zog mit einem knappen 2:1 gegen Deutschland nach. Die Finnen hatten sich im letzten WM-Endspiel vor zwei Jahren in Bratislava 3:1 und zuletzt in der Vorrunde (3:2 im Penaltyschießen) gegen Kanada durchgesetzt. Gold und Silber werden am Sonntag (19.15 Uhr) vergeben, Bronze ab 14.15 Uhr.


Im zweiten Semifinale am Samstag bewies der Weltranglisten-Dritte Finnland gnadenlose Effizienz – und bekannte Defensivqualität. Iiro Pakarinen (14.) traf durch die Beine von Deutschland-Goalie Mathias Niederberger, Hannes Björninen baute die Führung im Gegenangriff nach einer deutschen Topchancen aus (19.).

Matthias Plachta sorgte aus der Distanz bei viel Verkehr vor Suomi-Goalie Jussi Olkinuora für den 1:2-Anschlusstreffer (32.) und viel Auftrieb im deutschen Spiel. Doch die finnische Mauer hielt den rollenden Angriffen der schussgewaltigeren Deutschen (28:17) auch im dramatisch anmutenden Finish stand. Der Lohn dafür ist der mögliche vierte WM-Titel.

Eishockey-WM in Lettland: Halbfinale
USA – Kanada 2:4
0:1 Pirri (2.02), 1:1 Blackwell (17.17), 1:2 Mangiapane (24.15), 1:3 Mangiapane (40.46), 2:3 Chmelevski (43.36), 2:4 Danforth (59.36).

Finnland – Deutschland 2:1
1:0 Pakarinen (13.50), 2:0 Björninen (18.55), 2:1 Plachta (31.03).

Autor: dl/apa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210