h Nationalteams

Musste mit seinem Team eine Niederlage einstecken: Nicolas Krammer. © APA/afp / GINTS IVUSKANS

Deutschland unterliegt Außenseiter – Russland schlägt Dänemark

Bei der Eishockey-WM in Lettland konnte die deutsche Nationalmannschaft den Schwung aus dem historischen Sieg über Kanada nicht mitnehmen und musste sich Kasachstan in einem engen Spiel geschlagen geben. Russland setzte sich indes über Dänemark mit einem 3:0-Sieg hinweg.

Deutschlands Eishockey-Nationalteam hat bei der Weltmeisterschaft in Riga den ersten Rückschlag hinnehmen müssen. Gegen Kasachstan verlor die Auswahl von Bundestrainer Toni Söderholm am Mittwoch 2:3 (0:0, 2:1, 0:2) nach zuvor drei Siegen aus den ersten drei Spielen.


Die Tore von Tom Kühnhackl (30. Minute) und Markus Eisenschmid (35.) reichten gegen den Außenseiter, für den Alexander Schin (27.), Roman Startschenko per Penalty (41.) und Pawel Akolzin (56.) trafen, nicht. Um das Viertelfinale sicher zu erreichen, muss das deutsche Team in den restlichen drei Vorrunden-Partien noch punkten. Nächster Gegner ist am Samstag Finnland.

Russland bezwingt harmloses Dänemark
Vergleichsweise mühelos war der Sieg der russischen Nationalmannschaft über Dänemark. Russland konnte sich dank der Tore von Ivan Morozov (39.18), Alexander Barbanov (49.41) und Dmitri Voronkov (56.35) ohne große Gegenwehr durchsetzen. Mit dem dritten Sieg im vierten Spiel können die Russen zumindest vorerst mit dem Tabellenführer Slowakei gleichziehen. Das slowakische Team kann aber schon am Donnerstag im Spiel gegen die Schweiz wieder den alten Vorsprung wiederherstellen.

Eishockey-WM: Die Spiele vom Mittwoch
Kasachstan – Deutschland 3:2
1:0 Shin (26.39), 1:1 Kuhnhackl (29.38), 1:2 Eisenschmid (34.07), 2:2 Starchenko (40.31), 3:2 Akolzin (55.42)

Russland – Dänemark 1:0
1:0 Morozov (39.18), 2:0 Barabanov (49.41), 3:0 Voronkov (56.35)

Belarus – Großbritannien 3:4
0:1 Kirk (13.38), 1:1 Kodola (29.15), 1:2 Davies (37.06), 1:3 Kirk (38.5), 1:4 Hammond (48.41), 2:4 Platt (51.19), 3:4 Prince (57.43)

Kanada – Norwegen 4:2
1:0 Brown (00.22), 2:0 Henrique (10.23), 2:1 Valkvae (29.08), 2:2 (30.28), 3:2 Mangiapane (34.41), 4:2 Henrique (50.14)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210