h Nationalteams

Blue-Team-Trainer Greg Ireland muss umdisponieren: Die Testspiele gegen Österreich fallen aus. © Vanna Antonello

Die nächsten Testspiele fallen dem Coronavirus zum Opfer

Das Coronavirus limitiert die italienische Eishockey-Nationalmannschaft bei der WM-Vorbereitung weiterhin. Nachdem das Testspiel gegen die Schweiz am Dienstag abgesagt werden musste, können jetzt auch die geplanten Duelle gegen Österreich nicht stattfinden.

Obwohl sämtliche Corona-Bestimmungen eingehalten wurden (hier geht es zum Artikel von S+ mit Stefan Zisser), traten im Blue Team in den letzten Tagen insgesamt fünf positive Fälle auf. Die jüngsten beiden Corona-Infektionen verhinderten ein Antreten zum Testspiel in Biel, das am Dienstagabend über die Bühne hätte gehen sollen. Für Nationalcoach Greg Ireland kommt es jetzt noch schlimmer, denn auch die zwei Freundschaftsspiele vom Wochenende wurden abgeblasen.


Wie der Eissportverband FISG bekannt gab, wurden die Duelle gegen Österreich gecancelled. Am Samstag und Sonntag hätte in der Bozner Eiswelle jeweils ein Spiel gegen den Nachbarn aus der Alpenrepublik ausgetragen werden sollen. „Aus Sicherheitsgründen und nach Absprache mit dem österreichischen Verband, wurden die beiden Spiele annulliert“, so die FISG in einer Presseaussendung.

An Stelle der beiden Testspiele wird das Blue Team in Bozen weitere Trainingseinheiten absolvieren. Die A-WM in Riga (Lettland) beginnt am 21. Mai.

Schlagwörter: Eishockey

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210