h Nationalteams

Daniel Glira kassierte mit dem Blue Team eine 1:4-Niederlage.

Dieses Mal hat Frankreich die Nase vorne

Ein Sieg, eine Niederlage: Mit dieser Bilanz geht die italienische Nationalmannschaft vom Testspiel-Wochenende gegen Frankreich nach Hause.

Am Samstag hatte das Blue Team gegen die Franzosen in Aosta mit 1:0 die Oberhand behalten, am Sonntag gab es im Re-Match in Megéve eine 1:4-Niederlage. Die Pleite am Sonntag geht in Ordnung, auch wenn sie am Ende etwas zu hoch ausgefallen ist.


Nach einem gefälligen, aber torlosen ersten Startdrittel präsentierten sich die beiden Teams im Mittelabschnitt treffsicherer. Die große Chance auf die Führung hatte Italien mit Antonio Magnabosco, der wenige Meter vor Frankreichs Goalie Florian Hardy scheiterte. Besser machten es die Franzosen, die in der 26. Minute in Führung gingen: Kevin Bozon legte für Loic Farnier quer und dieser gab Justin Fazio (er stand über die gesamte Spielzeit im Kasten des Blue Teams) das Nachsehen. 100 Sekunden später jubelten „Les Bleus“ erneut: Aziz Baazzi fälschte einen Schuss von Fabien Colotti ab und verwertete den Abpraller selber.

Frank sorgt für den Anschluss
Italien steckte aber nicht auf und kam im Schlussdrittel mit Daniel Frank zum Anschluss. Der Meraner Angreifer sorgte in Überzahl mit einem Schuss aus kurzer Distanz für das 1:2. Wenig später hatte der HCB-Spieler sogar den Ausgleich auf dem Schläger, scheiterte aber alleine vor Henri-Corentin Buysse, der nach einer halben Stunde ins Tor der Franzosen rückte. Nach dieser Chance machte Sacha Treille per Nachschuss das 3:1 und somit alles klar. Für den Endstand sorgte Julien Correia mit einem Schuss ins leere Tor.
Jetzt wartet die Schweiz
Für die Azzurri geht es in der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft nun Schlag auf Schlag: Bereits am Dienstag steht in Biel das nächste Testspiel an. Prominenter Gegner: Die Schweiz. Dieses Match wird live im Fernsehen auf SRF2 übertragen.
Testspiel in Megéve
Frankreich – Italien 4:1
1:0 Farnier (25.52), 2:0 Baazzi (27.32), 2:1 Frank (43.51), 3:1 Treille (48.35), 4:1 Correia (59.35)
WM-Vorbereitungsspiele der Azzurri
4. Mai, 20.15 Uhr: Schweiz – Italien (in Biel)
8. Mai, 18 Uhr: Italien – Österreich (in Bozen)
9. Mai, 16 Uhr: Italien – Österreich (in Bozen)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210