h Nationalteams

Hat nun auch bei der Nationalmannschaft das Sagen: Greg Ireland © © Andreas Urban / Andreas Urban

Greg Ireland ist der neue Nationaltrainer

Der italienische Eissportverband ist auf der Suche nach einem neuen Nationaltrainer fündig geworden. Er hört auf den Namen Greg Ireland.

Ireland beerbt Clayton Beddoes, den er schon beim HCB Südtirol Alperia ersetzt hatte. Der 49-Jährige Kanadier wurde am 3. März überraschend seines Amtes enthoben. Sein Debüt hätte Ireland eigentlich bei der Weltmeisterschaft in der Schweiz geben sollen, diese wurde am Samstag allerdings abgesagt.

„Ich fühle mich geehrt und bin stolz darauf, der neue Cheftrainer der italienischen Nationalmannschaft zu sein“, sagt der neue Übungsleiter. „Ich freue mich darauf, mit dieser Gruppe zusammenzuarbeiten, um ein Team mit einer starken Arbeitsethik und einer soliden Mentalität aufzubauen, auf das ganz Italien stolz sein kann. Ich bin bereit, der Mannschaft auf dem Weg zur Qualifikation für die nächsten Olympischen Spiele in Peking einen weiteren Schritt nach vorn zu helfen“, erklärt Ireland.

„Wir schätzten die exzellente Arbeit, die er in Bozen geleistet hat“, meint der Sportdirektor der italienischen Nationalmannschaften, Stefan Zisser. „Ireland verfügt über ausgezeichnete Referenzen und ist von dieser neuen Aufgabe begeistert, denn er träumt schon lange davon, eine Nationalmannschaft zu trainieren.“

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210