h Nationalteams

29 Athleten nehmen am Trainingslager der Nationalmannschaft teil. © FISG

Mit prominenten Abwesenden: Trainingslager begonnen

Die italienische Nationalmannschaft hat am Dienstag in Bozen hinsichtlich der Weltmeisterschaft in Riga das Trainingslager begonnen. Allerdings muss das Blue Team schon jetzt, einen Monat vor dem WM, auf zahlreiche Leistungsträger verzichten.

Joachim Ramoser, Alex Lambacher, Diego Kostner, Simon Kostner: Sie alle werden bei der Weltmeisterschaft in Lettland Trainer Greg Ireland nicht zur Verfügung stehen. Müssen die DEL-Cracks Ramoser und Lambacher verletzt passen, so haben die nicht verwandten Kostners andere Gründe angeben: Ambri-Piotta-Stürmer Diego spürt noch immer die Nachwehen einer im Dezember 2019 erlittenen Verletzung und „will nichts riskieren“. Simon halten berufliche Gründe von einer Teilnahme ab. Wie der italienische Eissportverband auf seiner Homepage schreibt, wird Diego Kostner nichtsdestotrotz in Bozen erwartet, obwohl er seine Absage eigenen Angaben zufolge Coach Greg Ireland bereits mitgeteilt hat.


Neben den vier Südtirolern können auch Luca Zanatta (Verletzung) und Marco De Filippo (Beruf) nicht am Trainingscamp teilnehmen. Darum wurden Diego Glück (HC Gherdëina), Manuel Öhler (Rittner Buam), Tommy Purdeller (Red Bull Eishockeyakademie) und Leonardo Felicetti (Fassa Falcons) nachnominiert. Wer es schlussendlich in die Endauswahl schafft, ist noch offen: Am Sonntag werden einige Spieler noch gestrichen, zudem rücken jene, die mit ihren Teams noch in den Playoffs stehen, nach. In Abwesenheit von Ireland, der erst am 27. April zum Team stößt, haben Giorgio De Bettin, Riku-Petteri Lehtonen und Diego Scandella am Dienstag das Training der 29 Athleten geleitet.

Der vorläufige WM-Kader:
Tor: Andreas Bernard (Villacher SV – ICE), Jake Smith (Rittner Buam), Matthias Rindone (Porin Ässät – FIN U18), Damian Clara (Red Bull Salzburg – AUT U18).

Verteidigung: Alex Trivellato (Västerås – SWE2), Daniel Glira (HC Pustertal), Ivan Althuber (HC Pustertal), Phil Pietroniro (Cortina), Gregorio Gios (Fassa Falcons), Sebastiano Soracreppa (Thurgau – SUI2), Enrico Larcher (Cortina), Fabian Dellagiacoma (HC Eppan).

Sturm: Alex Petan (Fehervar – ICE), Peter Hochkofler (Red Bull Salzburg – ICE), Raphael Andergassen (HC Pustertal), Markus Gander (Wipptal Broncos), Tommaso Traversa (HC Pustertal), Matthias Mantinger (Wipptal Broncos), Simon Berger (HC Pustertal), Massimo Carozza (HC Pustertal), Patrick Tomasini (HC Gherdëina), Stephan Deluca (Ticino Rockets – SUI2), Maximilian Sölva (HC Gherdëina), Leonardo Felicetti (Fassa Falcons), Diego Glück (HC Gherdëina), Manuel Öhler (Rittner Buam), Tommy Purdeller (Red Bull Salzburg – AUT U20), Alessandro Segafredo (GCK Lions – SUI U20), Thomas Galimberti (HC Eppan).
Das Testspielprogramm:
1. Mai: Italien – Frankreich (in Aosta)
2. Mai: Frankreich – Italien (in Megeve)
4. Mai: Schweiz – Italien (Austragungsort offen)
8. Mai: Italien – Österreich (in Bozen)
9. Mai: Italien – Österreich (in Bozen)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210