h Nationalteams

Jubel bei den „Azzurre“ über WM-Gold. © FISG

Nach 18 Jahren: „Azzurre“ kehren in die Gruppe A zurück

Einen historischen Erfolg feierte die italienische Frauen-Eishockeynationalmannschaft bei der WM der I. Division Gruppe B. In Asiago bezwangen die „Azzurre“ China und sicherten sich damit die Goldmedaille.

2000 spielte die italienische Frauen-Nationalmannschaft zuletzt bei einer Weltmeisterschaft in der Gruppe A. Nach dem aktuellen Erfolg, wird es 2019 wieder soweit sein. Nachdem die Italienerinnen gegen Lettland, Kasachstan und Polen gewonnen hatten, gab es gegen Südkorea einen Rückschlag. Weil das letzte Spiel gegen China gewonnen wurde, gab es nicht nur die Goldmedaille sondern auch den Aufstieg in die WM-Gruppe A.

Nationaltrainer Marco Liberatore war nach dem Erfolg überglücklich: „Diese Mannschaft hat eine große Zukunft vor sich. Wir haben durch die Stärke der Gruppe gewonnen und glauben jetzt an eine Qualifikation für die nächsten Olympischen Spiele.“

Autor: cst

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210