h Nationalteams

Österreich war den Wikingern aus Norwegen unterlegen. © APA/afp / VLADIMIR SIMICEK

Norwegen schlägt Österreich im ersten Kellerduell

Österreichs Nationalmannschaft hat bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in der Slowakei das erste Schlüsselspiel um den Klassenerhalt verloren.Im nächsten wartet Italien als Gegner.

Die ÖEHV-Auswahl unterlag am Freitag in Bratislava Norwegen mit 3:5 und ist damit auch nach fünf Spielen punktlos.

Die Chancenauswertung machte in einer ausgeglichenen Partie den Unterschied. Österreich lief nach einem Treffer von Christian Bull (3.) früh einem Rückstand nach, schaffte zweimal durch EBEL-Topscorer Peter Schneider mit zwei Mann mehr auf dem Eis (23.) und Konstantin Komarek (50.) den Ausgleich. Johannes Johannesen (37.), Alexander Reichenberger (51.) und Bull (54.) sorgten aber für den Sieg der abgeklärteren Norweger. Den Anschlusstreffer von Dominique Heinrich 50 Sekunden vor Schluss beantwortete Bull acht Sekunden später mit einem Treffer ins leere Tor zum Endstand.

Damit kommt es im abschließenden Spiel am Montag (20.15 Uhr) gegen Aufsteiger Italien wohl zum direkten Duell um den Klassenerhalt. Die „Azzurri“ treten ab 20.15 als Außenseiter gegen Tschechien an. Am Samstag treffen sich auf Norwegen.

Slowakei darf wieder hoffen
Im zweiten Freitagnachmittagspiel betrieb WM-Gastgeber Slowakei nach der knappen Niederlage gegen Deutschland Wiedergutmachung und setzte gleichzeitig mit einem Sieg gegen Frankreich einen Schritt in Richtung Viertelfinale. Die Osteuropäer gewannen mit 6:3.

Autor: apa/fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210