h Nationalteams

Solche Emotionen wollen die Azzurri erneut erleben: Andreas Bernard streckt nach dem Klassenerhalt die Arme in die Höhe. © APA/afp / VLADIMIR SIMICEK

WM 2021: Die Gruppen stehen fest

Bei einer Telefonkonferenz hat der IIHF-Rat die Gruppen für die Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Lettland und Weißrussland ausgelost. Italien trifft dabei auf attraktive, hochkarätige Gegner, aber auch auf Nationen, gegen die man bestehen kann.

Das Turnier beginnt im Mai nächsten Jahres, findet in Minsk und Riga statt und steht unter dem Slogan „Passion. No borders.“ Für alle Südtiroler Fans, die sich die Weltmeisterschaft nicht entgehen lassen wollen, heißt die Destination Riga. In der lettischen Hauptstadt treffen die Azzurri auf Gastgeber Lettland, Kanada, Finnland, den Vereinigten Staaten, Deutschland, Norwegen und Aufsteiger Kasachstan. Die Spiele werden in der 10.300 Zuschauer fassenden Arena Riga ausgetragen, die anlässlich der Weltmeisterschaft 2006 errichtet wurde.

Schon jetzt steht fest, dass in den zwei Partien gegen Norwegen und Kasachstan die Entscheidung bezüglich des Klassenerhaltes fällt, sind doch die restlichen fünf Nationen wohl eine Nummer zu groß.

Ausgeglichene Gruppe in Minsk
In Minsk, das nur eine Flugstunde von Riga entfernt liegt, deutet sich eine extrem spannende Gruppe an. Gastgeber Weißrussland trifft auf Russland, Schweden, Tschechien, die Schweiz, Slowakei, Dänemark und Großbritannien. In der Minsk Arena, die mit einer Kapazität von 15.086 Zuschauern eine der größten Eishockey-Arenen Europas ist, gehen zudem beide Halbfinals sowie das Finale über die Bühne. Einen Spielplan gibt es unterdessen noch nicht. Diesen will der internationale Eishockey-Verband in den kommenden Wochen publizieren.


Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210