h Nationalteams

Italien beendete das Turnier auf Rang zwei. © Fisg/Facebook

Zähes Ringen: Blue Team siegt zum Abschluss

Solche Partien gibt es im Eishockey auch nicht alle Tage: Zum Abschluss der EIHC schaffte es weder das „Blue Team“ noch Ungarn innerhalb der regulären Spielzeit einen Treffer zu erzielen. Daher musste die Entscheidung in der Verlängerung her, wo die „Azzurri“ das bessere Ende für sich behielten.

Ohne Alex Petan und Angelo Miceli tat sich die Mannschaft von Clayton Beddoes ungemein schwer mit dem Tore schießen. Doch zum Glück erging es aus Sicht von Frei & Co. Ungarn nicht besser. So kam es, dass es nach 40 Minuten noch immer 0:0 stand.

Auch im letzten Spielabschnitt wollte der Puck auf beiden Seiten einfach nicht über die Linie. Teilweise war es wie verhext. In der Verlängerung öffneten sich für beide Mannschaften dann größere Räume, da im Modus Drei-gegen-Drei gespielt wurde. Nach rund drei Minuten nutzte Phil Pietroniro dies eiskalt zum Siegtreffer aus.

Durch den Sieg hat das „Blue Team“ den zweiten Tabellenrang fix in der Tasche.

Italien - Ungarn 1:0
Tore: 1:0 Pietroniro (62.43)

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210