Wintersport

Damian Denicoló holte in der Kategorie U23 Bronze. © KK

6 Mal Bronze für Südtirol

Bei der Eisstock-EM im Weitenwettbewerb in Klobenstein haben die Südtiroler am Wochenende sechs Mal Bronze geholt. Für die einzige Einzel-Medaille sorgte dabei Damian Denicoló.

Denicoló holte am Sonntag die Bronzemedaille in der Kategorie U23 und machte sich dabei, einen Tag vor seinem 20. Geburtstag, ein verfrühtes Geschenk. Auch bei den Herren war der Pusterer als 10., der am besten platzierte Südtiroler.

Bei den Damen hat es sogar eine Premiere gegeben. Zum ersten Mal haben die Damen an einem Eisstock-Großereignis im Weitenwettbewerb teilgenommen. Mit Sonja Mulser träumte dabei eine Südtirolerin vor dem fünften und letzten Versuch von einer Medaille: Sie lag auf Rang drei. Am Ende wurde es der undankbare vierte Platz.

Die Ergebnisse
Kategorie Herren:
1. Markus Schätzl 148 m/Stechen 129,90 m; 2. Peter Rottmoser (beide Deutschland) 148/120,79; 3. Philipp Baumgartner 148/115,65; 4. Bernd Hutter 148/113,61; 5. Markus Bischof (alle 3 Österreich) 145,64; 6. Daiel Ulreich (Deutschland) 133,89; 10. Damian Denicolò (St. Lorenzen) 112,01; 10. Thomas Pichler (Schenna) 110,84;
In der Vorrunde ausgeschieden: 15. Markus Kofler (Lana) 73,78; 17. Werner Bozner (Girlan) 65,51.

Kategorie Herren, Teamwertung:
1. Deutschland (Markus Schätzl, Peter Rottmoser, Daniel UIreich, Michael Späth) 327,94 m; 2. Österreich (Bernhard Hutter, Markus Bischof, Philipp, Baumgartner, Torsten Mayer) 320,81; 3. Italien (Damian Denicolò, Thomas Pichler, Markus Kofler, Werner Bozner) 263,88.

Kategorie Damen:
1. Annalena Leitner 21,04 m; 2. Antonia Kachelmann 118,19; 3. Birgit Wagner (alle 3 Deutschland); 4. Sonja Mulser (St. Michael/Eppan) 116,14; 5. Nina Neubauer (Österreich) 10,12; 6. Elisabeth Reiter (Deutschland) 105,21; 8. Natalie Schwarz (Lana) 97,51; 11. Simone Zelger (Teis/Villnöß) 91,15; 12. Karin Prast (Wolfsgruben/Ritten) 89,35.

Kategorie Damen, Teamwertung:
1. Deutschland (Annalena Leitner, Birgit Wagner, Antonia Kachelmann, Elisabeth Reiterer) 258,31 m; 2. Österreich (Evelyn Perhab, Stefanie Hutter, Nina Neubauer, Michaela Manzl) 242,58; 3. Italien (Sonja Mulser, Karin Prast, Natalie Schwarz, Simone Zelger) 225,91.

Kategorie U23 (männlich):
1. Peter Neubauer (Österreich) 147,87 m; 2. Michael Späth (Deutschland) 135,01; 3. Damian Denicolò (St. Lorenzen) 129,11.
In der Vorrunde ausgeschieden: 10. Fabian Stanger (Mölten) 107,60; 11. Hannes Unterberger (Stegen) 101,77; 13. Fabian Aufderklamm (Mölten) 93,18.

Kategorie U23, Teamwertung (männlich):
1. Österreich 406,46 m; 2. Deutschland 399,66; 3. Italien (Damian Denicolò, Fabian Stanger, Hannes Unterberger, Fabian Aufderklamm) 342,44.

Kategorie U19 (männlich):
1. Peter Neubauer 144,24; 2. Bernhard Habeler 136,42; 3. Sebastian Sommerer (alle drei Österreich) 127,81. In der Vorrunde ausgeschieden: 8. Hannes Unterberger (Stegen) 100,98; 10. Fabian Aufderklamm (Mölten) 98,09; 11. Gabriel Kofler (Lana) 78,58.

Kategorie U19, Teamwertung (männlich):
1. Österreich 410,34 m; 2. Deutschland 353,43; 3. Italien (Hannes Unterberger, Fabian Aufderklamm, Gabriel Kofler) 287,65.

Kategorie U16 (männlich):
1. Sebastian Sommerer (Österreich) 133,69 m; 2. Dominik Wittmann 118,34; 3. Stefan Schmid (beide Deutschland) 108,63.In der Vorrunde ausgeschieden: 7. Daniel Gögele (Lana) 82,10; 8. Martin Grunser (Vintl) 79,91; 9. Gabriel Kofler (Lana) 76,93; 11. Sophia Albenberger (Terlan) 60,60.

Kategorie U16, Teamwertung (männlich):
1. Deutschland 297,27 m; 2. Österreich 279,51; 3. Italien (Daniel Gögele, Martin Grunser, Gabriel Kofler, Sophia Albenberger) 234,94.

Autor: dl/pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210