e Biathlon

Für Karin Oberhofer gab es zum Weltcupauftakt einen fünften Platz (Foto: IBU/Manzoni))

„Azzurri“ starten mit Platz fünf in die neue Weltcup-Saison

Im schwedischen Östersund ist am heutigen Sonntag der Startschuss zur Biathlon-Weltcupsaison 2014/15 gefallen. In der Mixed-Staffel befanden sich die „Azzurri“ zwischenzeitlich sogar auf Podestkurs, am Ende beendeten sie den Bewerb allerdings auf Rang fünf.

Beim ersten Rennen der Saison konnte Italien nicht auf die erfolgreiche gemischte Olympia-Staffel zählen, die in Sotschi die Bronzemedaille in dieser Disziplin errungen hat. Dorothea Wierer plagen nämlich starke Halsschmerzen, weshalb die Coaches wenige Stunden vor dem Rennen beschlossen haben, die Rasnerin zu schonen und an ihrer Stelle Nicole Gontier gemeinsam mit Lukas Hofer, Dominik Windisch und Karin Oberhofer ins Rennen zu schicken.


Oberhofer und Gontier mit starkem Auftritt

Karin Oberhofer und Nicole Gontier machten ihre Sache ordentlich und konnten sich von Beginn an in der Spitzengruppe halten. Die Feldthurnserin übergab als Dritte an Nicole Gontier und verbuchte bis dahin lediglich vier Sekunden Rückstand. Nicole Gontier beendete den zweiten Teilabschnitt unterdessen hinter Domracheva auf Rang zwei.


Dominik Windisch patzt am Schießstand

Dann war Dominik Windisch an der Reihe. Auch er machte seine Sache ordentlich und hielt sich in der Spitzengruppe. Dann wurde ihm allerdings das zweite Schießen zum Verhängnis. Er musste zweimal in die Strafrunde und fiel damit auf den zwischenzeitlichen elften Rang zurück.


Furiose Aufholjagd von Lukas Hofer

Lukas Hofer betrieb im Anschluss Schadensbegrenzung. Mit einer bärenstarken Aufholjagd führte er das italienische Quartett noch auf den fünften Endrang. Der Sieg ging unterdessen an Frankreich. Das Podest komplettierten Norwegen und Deutschland.



Biathlon-Weltcup – Mixed-Staffel in Östersund (SWE):

1. Frankreich 1:15.05,5 (0+11)
2. Norwegen +0,2 (1+11)
3. Deutschland +0,2 (0+9)
4. Ukraine +31,6 (0+14)
5. Italien +45,2 (2+9) mit Karin Oberhofer, Nicole Gontier, Dominik Windisch und Lukas Hofer
6. Slowenien +45,5 (1+9)
7. USA +48,6 (0+10)
8. Österreich +50,4 (1+9)
9. Tschechische Republik +53,9 (0+13)
10. Schweden +55,0 (0+8)

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210