e Biathlon

Dominik Windisch ist zurück (Foto FB)

Bei Windisch platzt der Knoten – Ein No-Name überrascht alle

Dieses Ergebnis wirkt wie Balsam auf der Seele von Dominik Windisch. Der Oberrasner lief beim Weltcup-Sprint im französischen Le Grand-Bornand erstmals in dieser Saison in die Top-10 und wurde am Ende 9.

40., 62., 80. – ja, die Einzel-Ergebnisse von Dominik Windisch waren in dieser Saison bisher eine einzige Enttäuschung. Jetzt ist der Knoten aber geplatzt: In Le Grand-Bornand war Windisch auf dem Schießstand fehlerlos und zeigte, dass er auch in den Beinen genügend Sprit hat. Vor allem in der letzten Runde lief der Pusterer stark und belohnte sich am Ende mit dem 9. Platz selbst.

Kein gutes Rennen hat dagegen Lukas Hofer absolviert: Der Montaler präsentierte sich auf dem Schießstand mit drei Fahrkarten äußerst fehleranfällig und wurde bis an die 40. Position zurückgereicht.


Franzose sorgt für die Sensation

Für das Highlight des Tages sorgte in der französischen Lokalität ein Lokalmatador: Antonin Guigonnat hatte vor dem Rennen niemand auf der Rechnung, immerhin startet er normalerweise nur im IBU-Cup, sprich in der zweithöchsten Wettkampfklasse des Biathlons. Angetrieben von den zahlreichen französischen Fans wuchs der 26-Jährige aber über sich hinaus, blieb am Schießstand fehlerfreiund lief mit der Startnummer 88 noch auf Rang 3 vor.

Guigonnat hatte am Ende 27,8 Sekunden Rückstand auf Johannes Thingnes Boe, der am Freitag seinen bereits vierten Saisonsieg gefeiert hat. Zweiter wurde Martin Fourcade, der 21,1 Sekunden Rückstand auf den Triumphator aufwies.

Am Samstag geht’s mit der Damen- (11.45 Uhr) und Herren-Verfolgung (14.45 Uhr) weiter.


IBU Weltcupsprint der Herren in Le Grand-Bornand (FRA)

1. Johannes Thingnes Boe (NOR) 22.16,9 Minuten (0 Schießfehler)
2. Martin Fourcade (FRA) +21,1 Sekunden (0)
3. Antonin Guigonnat (FRA) +34,7 (0)
4. Simon Schempp (GER) +41,8 (0)
5. Simon Desthieux (FRA) +45,7 (0)
6. Anton Shipulin (RUS) +54,9 (1)
7. Fredrik Gjesbakk (NOR) +58,4 (0)
8. Timofei Lapshin (KOR) +1.05,1 (0)
9. Dominik Windisch (ITA/Oberrasen) +1.07,6 (0)
10. Tim Burke (USA) +1.08,2 (0)

32. Thomas Bormolini (ITA) +1.46,3 (0)
40. Lukas Hofer (ITA/Montal) +1.54,1 (3)




Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210