e Biathlon

In Antholz sind 6 Weltcuprennen geplant, mit wie vielen Zuschauern ist allerdings noch offen. © ANSA / ANDREA SOLERO

Biathlon trotzt Corona: Weltcupkalender bleibt gleich

Es ist im Corona-Jahr 2020 eine seltene Ausnahme: Der Biathlon-Weltverband (IBU) plant derzeit noch keine Änderungen im Weltcup-Kalender für den kommenden Winter.

Laut einer Mitteilung vom Donnerstag werden aber sehr wohl Szenarien geprüft, wie auf mögliche Beschränkungen während der Corona-Krise reagiert werden könnte.

Der IBU-Vorstand teilte nach einer gemeinsamen Sitzung mit, alles dafür zu unternehmen, um eine sichere Saison zu gewährleisten. Ende September soll entschieden werden, ob das erste Trimester mit Stationen in Finnland, Schweden, Österreich und Frankreich wie vorgesehen durchgeführt werden kann oder es Änderungen geben muss.

Sechs Weltcup-Rennen in Antholz
Unklar ist derzeit, ob die Veranstaltungen ohne Fans durchgeführt werden müssen oder wie andere Beschränkungen aussehen könnten. Für die Zuschauermagneten Oberhof und Ruhpolding läuft der Ticketverkauf derzeit noch ganz normal weiter, Antholz dagegen hat diesen vorerst ausgesetzt. Ab 16. September sollen dort Abos und VIP-Tickets über den Ladentisch gehen, der Start des Einzelkartenverkaufs ist für den 1. Oktober geplant.

In der Südtirol Arena soll vom 21. bis 24. Januar 2021 um Weltcuppunkte gekämpft werden. Am Programm stehen Einzelwettkämpfe, Massenstartrennen und Staffelbewerbe.

Autor: fop/dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210