e Biathlon

Émilien Jacquelin hat die Schnauze voll. © AFP / OLIVIER CHASSIGNOLE

Biathlon-Weltmeister reist entnervt aus Antholz ab

In Antholz geht die letzte Weltcup-Etappe der Biathleten vor den Olympischen Spielen über die Bühne. Ein Weltmeister hatte jedoch schon nach dem ersten Rennen genug.

Von:
Thomas Debelyak

Im Februar 2020 schlug für Émilien Jacquelin in Antholz die große Stunde. Damals kürte sich der Franzose zum Weltmeister in der Verfolgung und durfte so den ersten großen Titel seiner Karriere feiern, den er im Jahr darauf auf der Pokljuka sogar erfolgreich verteidigen konnte. Heuer ist das Antholz-Abenteuer für den 26-Jährigen aus Grenoble jedoch früher als gedacht zu Ende gegangen: Nach dem Einzel-Bewerb am Donnerstag hat Jacquelin die Koffer gepackt und ist abgereist.


Grund dafür ist die aktuelle Formschwäche des Biathleten. Zu Saisonbeginn hatte Jacquelin groß aufgetrumpft und sich an die Spitze der Gesamtwertung katapultiert. Dank dieser Leistungen wurde er zu einem ganz heißen Kandidaten auf die begehrte große Kristallkugel. Doch mittlerweile hat ihm ein Landsmann klar den Rang abgelaufen.

„Es ist frustrierend.“ Émilien Jacquelin

Quentin Fillon Maillet liegt im Gesamtranking nämlich klar in Führung, Jacquelin hat als Zweiter 101 Zähler Rückstand – auch, weil er im neuen Jahr erst ein Top-Ergebnis zu Buche stehen hat, nämlich einen zweiten Platz im Sprint von Oberhof. Ansonsten blieb er stets hinter seinen Ansprüchen zurück, wie auch beim Einzel-Bewerb in Antholz, als er „nur“ Zehnter wurde.
Angriff bei Olympia
„Es ist frustrierend. Mir kommt es vor, als würde ich die Rennen nur beobachten, anstatt sie zu laufen. Aber der Körper und der Kopf folgen mir bis jetzt nicht. Warum? Ich weiß es nicht“, schreibt Jacquelin auf Social Media. „Am Wochenende werde ich deshalb weder beim Massenstart noch bei der Staffel am Start sein. Wir sehen uns bei den Olympischen Spielen, bis dahin werde ich alles tun, um meine alte Form zurückzubekommen. Ich gebe nicht auf“, zeigt er sich kämpferisch.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH