e Biathlon

Maren Hammerschmidt ist beim Weltcup-Auftakt in Östersund nicht mit dabei. © APA/afp / VINCENZO PINTO

Deutschland schickt drei erfahrene Biathletinnen in den IBU-Cup

Am Wochenende beginnt in Östersund die neue Biathlon-Weltcupsaison. Die Routiniers Maren Hammerschmidt, Franziska Hildebrand und Karolin Horchler haben den Sprung ins deutsche Biathlon-Weltcupteam nicht geschafft.

Die letzten offenen Plätze für den Saisonauftakt haben sich Juliane Frühwirt, Anna Weidel, Philipp Horn und Justus Strelow gesichert.


Denise Herrmann, Franziska Preuß, Janina Hettich, Vanessa Hinz, Vanessa Voigt, Benedikt Doll, Erik Lesser, Philipp Nawrath und Roman Rees waren für den Auftakt ab Samstag im schwedischen Östersund gesetzt. Die restlichen Plätze wurden nach Testrennen und Trainerentscheid vergeben.

Hildebrand & Co. starten im IBU-Cup
Die weltcuperfahrenen Hammerschmidt (32), Hildebrand (34) und Horchler (32) müssen sich deshalb erstmal hinten anstellen und starten nur im zweitklassigen IBU-Cup, wie der Deutsche Skiverband am Dienstag mitteilte. „Wichtig für diese Saison ist es, dass wir konstant leistungsfähig sind. Letztes Jahr waren punktuell gute Ergebnisse dabei, aber eben nicht über den gesamten Weltcup-Winter“, sagte Bernd Eisenbichler, Sportlicher Leiter Biathlon.

Auch der italienische Wintersportverband FISI hat am Dienstag das Aufgebot für Östersund bekannt gegeben (SportNews hat berichtet). Angeführt wird es von Dorothea Wierer und Lukas Hofer.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210