e Biathlon

Das erfolgreiche Olympia-Quartett möchte mit einem Paukenschlag loslegen (Pentaphoto) Federica Sanfilippo ist topmotiviert (Quelle: Facebook)

Die Biathleten stehen in den Startlöchern

Am kommenden Sonntag, 30. November steigen auch die Skijäger in die Weltcupsaison 2014/15 ein, und zwar mit einer Mixed-Staffel. Südtirols Top-Biathleten gehören im ersten Saisonrennen, das im schwedischen Östersund ausgetragen wird, zum erweiterten Favoritenkreis.

Aller Voraussicht nach wird die erfolgreiche gemischte Olympia-Staffel das erste Weltcuprennen der neuen Saison bestreiten. Im Februar hatten Dorothea Wierer, Karin Oberhofer, Dominik Windisch und Lukas Hofer in Sotschi die Bronzemedaille in dieser Disziplin errungen. Nun könnte dieses Quartett auch gleich im ersten Weltcuprennen des Sportjahres 2014/15 eine wichtige Rolle spielen.

In Östersund wird der Biathlon-Weltcup auch in der nächsten Woche fortgesetzt. Am Mittwoch und Donnerstag stehen zwei Einzelwettkämpfe auf dem Programm. Der Samstag steht ganz im Zeichen der Sprintwettkämpfe, während die erste Biathlon-Weltcup-Etappe in Schweden am Sonntag, 7. Dezember mit den Verfolgungswettkämpfen abgeschlossen wird.


Auch der IBU-Cup legt los

Im norwegischen Breitostolen steht an diesem Wochenende hingegen die erste Etappe der zweitwichtigsten Wettkampfserie im Biathlon-Sport an. In der italienischen Mannschaft stehen auch zwei Südtirolerinnen, nämlich Federica Sanfilippo und Alexia Runggaldier. Beide könnten sich mit einem starken Ergebnis für einen Weltcupeinsatz empfehlen.

Autor: sportnews