e Biathlon

Kommt immer besser in Schuss: Dorothea Wierer. © ANSA / RONALD WITTEK

Dorothea Wierer ist nicht mehr weit entfernt

Dorothea Wierer hat beim Damen-Sprint in Oberhof erneut eine gute Leistung abgeliefert. Für einen Podestplatz reicht es aber immer noch nicht.

Wierer hat beim letzten Weltcup vor Weihnachten in Le Grand-Bornand mit den Rängen 10 und 4 ihre beiden ersten Top-Ten-Platzierungen in dieser Saison geholt. Am Freitag hat sie in Oberhof mit einem 10. Rang ihre Aufwärtstendenz bestätigt. Damit kann die Niederrasnerin durchaus voller Hoffnung auf das Saisonhighlight, die Olympischen Spiele in Peking (5. bis 20. Februar), blicken.


Die 31-Jährige ließ beim Sprint erst die vorletzte Scheibe stehen, verpasste dadurch aber womöglich ihr erstes Saison-Podium. Weniger gut lief es hingegen für Lisa Vittozzi. Sie zeigte beim Liegendschießen erneut große Schwächen (3 Fehler). Damit waren alle Hoffnungen auf einen Spitzenplatz gleich dahin. Am Ende landete Vittozzi auf Rang 49. Die Ridnaunerin Federica Sanfilippo belegte Platz 73 und konnte sich damit nicht für die Verfolgung am Sonntag qualifizieren.

Røiseland eilt von Sieg zu Sieg
Bei verbesserten, aber immer noch nicht idealen Bedingungen in Oberhof (der Wind und der Schneefall haben gegenüber dem Männer-Rennen etwas nachgelassen), holte sich Marte Olsbu Røiseland ihren 4. Saisonsieg. Die Norwegerin baute damit ihre Führung im Gesamtweltcup aus. Zweite wurde Hanna Sola aus Belarus, die damit zum wiederholten Male in diesem Winter überzeugen konnte. Dritte wurde die Französin Julia Simon, die Solas Teamkollegin Dzinara Alimbekava noch vom Podest verdrängte.

Marte Olsbu Røiseland ist momentan die beste Biathletin. © APA/afp / TOBIAS SCHWARZ


Am Samstag steht beim Weltcup in Oberhof eine Mixed-Staffel (12.15 Uhr) und eine Single-Mixed-Staffel (14.15 Uhr) auf dem Programm. Abgeschlossen werden die Wettkämpfe in Thüringen am Sonntag mit den Verfolgungsrennen der Herren (12.30 Uhr) und Damen (14.45 Uhr).

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210