e Biathlon

Tiril Eckhoff holte sich den Sieg. © APA/afp / TERJE BENDIKSBY

Eckhoff gewinnt das Rennen, Røiseland die Kugel

Tiril Eckhoff hat das letzte Biathlon-Verfolgungsrennen der Saison gewonnen. Ihre norwegische Landsfrau Marte Olsbu Røiseland brachte derweil den Gesamtweltcup unter Dach und Fach.

Nach dem Sieg im Sprint setzte sich die Eckhof am Samstag in Oslo auch im Jagdrennen durch. Sie verwies ihre ebenfalls mit zwei Fehlern belastete norwegische Teamkollegin Marte Olsbu Røiseland mit 24,9 Sekunden Vorsprung auf den zweiten Platz. Dritte wurde die Slowakin Paulina Fialkova (0 Fehler/+ 50,5 Sekunden).


Die dreimalige Peking-Olympiasiegerin Røiseland sicherte sich damit erstmals den Gesamtweltcup. Auch die kleinen Kristallkugeln in der Verfolgung und im Sprint gehen an Røiseland.

Die Top-3 der Damen (v.l.) Marte Roiseland, Tiril Eckhoff und Paulina Fialkova. © ANSA / Terje Bendiksby


Wenig zu holen gab es für die Azzurre. Lisa Vittozzi landete auf Rang 25. Die 27-Jährige aus Sappada/Plodn patzte am Schießstand insgesamt fünf Mal: Bereits nach vier Fehlschüssen im ersten Liegendschießen waren alle Chancen auf eine Top-Platzierung dahin. Samuela Comola beendete das Rennen mit einem Schießfehler auf Platz 26.

Die Ridnaunerin Federica Sanfilippo, die als 54. ins Rennen gegangen war blieb beim ersten Schießen fehlerfrei, patzte beim zweiten Schießen zwei Mal, beim ersten Stehendanschlag ebenfalls zwei Mal und beim abschließenden Schießen einmal. Schlussendlich beendete sie das Rennen auf Rang 50. Dorothea Wierer war bei der Verfolgung der besten 60 nach Rang 67 im Sprint gar nicht erst dabei. Sie kann sich somit ganz auf den Massenstart am Sonntag konzentrieren: Hierbei führt„Doro“ die Disziplinenwertung drei Punkte vor der Schwedin Elvira Öberg an und hat damit noch gute Chancen auf die kleine Kristallkugel.


Schlagwörter: Wintersport Biathlon Weltcup

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH