e Biathlon

Biathlon: Leichte Verschiebungen im Weltcup-Kalender © SID / CHRISTOF STACHE

Extreme Kälte: Veränderungen im Weltcup-Zeitplan nötig

Die extreme Kälte mit Temperaturen von bis zu minus 29 Grad zwingt die Veranstalter des Biathlon-Weltcups im kanadischen Canmore zu Veränderungen im Zeitplan.

So sind die Staffelrennen wegen schlechter Wetterprognosen von Samstag auf Freitag vorverlegt worden. Wie die Veranstalter am Mittwoch mitteilten, startet das Männerrennen um 20.30 Uhr, die Frauen gehen um 22.45 Uhr (MEZ) in die Loipe. Für Samstag sind in Canmore tagsüber Temperaturen von bis zu minus 25 Grad vorhergesagt.

Wann die Massenstarts, die für Sonntag geplant waren, stattfinden, ist noch nicht klar. Eröffnet wird das Weltcup-Wochenende in Kanada am Donnerstag mit den Einzel-Bewerben.

Nach den Wettkampfregeln des Weltverbandes IBU sind bei Temperaturen von unter minus 20 Grad keine Weltcup-Starts erlaubt. Bei Temperaturen von minus 15 Grad entscheidet die Jury über eine Rennaustragung - die Staffeln wurden bereits von Samstag auf Freitag vorverlegt.

Südtirol wird mit Dorothea Wierer, Federica Sanfilippo, Alexia Runggaldier, Lukas Hofer und Dominik Windisch vertreten sein.

Das Programm (Änderungen können sich noch ergeben)
Donnerstag, 7. Februar
18.00 Uhr: Herren-Einzel über 20 km
22.10 Uhr: Damen-Einzel über 15 km

Freitag, 8. Februar
20.30 Uhr: Herren-Staffel
22.45 Uhr: Damen-Staffel

Samstag, 9. Februar
19.00 Uhr: Herren-Sprint
22.00 Uhr: Damen-Sprint

Autor: sid/dpa/det

Empfehlungen

© 2020 Sportnews - IT00853870210