e Biathlon

Quentin Fillon Maillet stellt am Sonntag alle in den Schatten. © APA/afp / CHRISTOF STACHE

Fillon Maillet stiehlt den Dauerrivalen die Show

Der Franzose Quentin Fillon Maillet hat beim Massenstart in Pokljuka (Slowenien) Martin Fourcade und Johannes Thingnes Bø die Show gestohlen. Auch die Formkurve von Lukas Hofer zeigt weiter nach oben.

Während Bø beim letzten Schießen patzte, behielt Fillon Maillet die Nerven und blieb fehlerfrei. So ging er als Führender in die Schlussrunde und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Für den 27-jährigen Franzosen war es der 3. Weltcupsieg, wobei er in diesem Winter zum 1. Mal ganz oben stand.

Dahinter entwickelte sich auf der Schlussrunde ein spannendes Rennen um Rang 2. Am Ende behielt der laufstarke Deutsche Benedikt Doll, der auf der Zielgeraden Bø, Vetle Sjåstad Christiansen und Fourcade hinter sich ließ, die Oberhand.

Hofer überzeugt
Auch Lukas Hofer zeigte ein starkes Rennen. Der Montaler, der lange Zeit ganz vorne mitgemischt hatte, landete am Ende mit 2 Schießfehlern auf Rang 10. Der amtierende Massenstart-Weltmeister, Dominik Windisch, kann hingegen derzeit nicht mit der absoluten Weltspitze mithalten. Der Rasner, der insgesamt 5 Scheiben stehen ließ, landete am Sonntag auf Rang 27.
Massenstart der Herren in Pokljuka
Pos.NameLandZeitFehler
1.Quentin Fillon MailletFRA36.21,5 Minuten1
2.Benedikt DollGER+10 Sekunden1
3.Johannes Thingnes BøNOR+10,32
4.Vetle Sjåstad ChristiansenNOR+10,61
5.Martin FourcadeFRA+10,81
6.Erlend Øvereng BjøntegaardNOR+21,42
7.Johannes DaleNOR+39,82
8.Simon EderAUT+42,80
9.Tarjei BøNOR+43,52
10.Lukas HoferITA/Montal+1.05,4 Minuten2
27.Dominik WindischITA/Rasen+2.43,85

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210