e Biathlon

Startläufer Didier Bionaz zeigte eine solide Leistung. © APA/afp / JURE MAKOVEC

Herren-Staffel vergibt die Medaille am Schießstand

Italiens Herren-Staffel hat bei der WM auf der Pokljuka eine Medaille verpasst, obwohl es zwischenzeitlich ganz gut aussah. Gold ging indes an Norwegen.

Die Norweger waren am Samstag eine Klasse für sich und siegten in überlegener Manier vor Schweden und Russland. Frankreich musste sich mit Rang 4 zufrieden geben. Die Azzurri präsentierten sich in der Loipe bärenstark, mussten aber spätestens nach dem letzten Schießen alle Medaillenträume begraben. Am Ende führte Dominik Windisch Italien auf Rang 6 über die Ziellinie.


Didier Bionaz machte seine Sache als italienischer Startläufer ordentlich. Der 21-Jährige, der am Schießstand 4 Nachlader brauchte, zeigte sich auf der Strecke in einer guten Form und übergab als 4. an Lukas Hofer. Der Montaler zielte zwar 5 Mal daneben, glänzte jedoch in der Loipe und führte Italien auf Rang 2 vor. Beim Wechsel zu Tommaso Giacomel betrug der Rückstand auf die Spitze 12 Sekunden.

Italien bis zum letzten Schießen vorne dabei
Giacomel hatte im Stehendschießen zu kämpfen. Der 20-jährige Trentiner musste gar in die Strafrunde und fiel auf Rang 4 zurück. Sein Rückstand auf die führenden Norweger betrug beim Wechsel auf Dominik Windisch 1.15 Minuten.

Italiens Schlussläufer blieb beim Liegendschießen fehlerfrei, sodass die Azzurri bis zum letzten Schießen im Kampf um die Medaillen mitmischten. Doch Windisch musste nach dem Stehendschießen – genauso wie Giacomel zuvor – in die Strafrunde abbiegen, wodurch Italien auf Rang 7 zurückfiel. In der Schlussrunde ließ der Oberrasner den Slowenen Alex Cisar stehen und machte somit noch einen Platz gut.

Die Norweger waren am Samstag nicht zu biegen. © APA/afp / JOE KLAMAR

Die letzte Chance auf Edelmetall gibt es für Italien am Sonntag. Dann stehen zum Abschluss der Biathlon-WM auf der Pokljuka die Massenstarts der Damen (12.30 Uhr) und Herren (15.15 Uhr) auf dem Programm.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210