e Biathlon

War nicht zu schlagen: Lukas Hofer. © Instagram Lukas Hofer / Roberto Pedi

Hofer und Vittozzi brillieren im Sommer-Outfit

Am Samstag stand im Martelltal der erste Tag der Sommer-Biathlon-Italienmeisterschaften an. Im Sprint gab es auch einen Südtiroler Sieger.

Lukas Hofer ließ sich im Herrenfeld den Triumph nicht nehmen und stellte mit 22.50,2 Minuten die Bestzeit auf. Im Schlusssprint setzte sich der Montaler gegen Giuseppe Montello durch (+4,8 Sekunden), während Dominik Windisch als Dritter ins Ziel kam, da aber schon einen Rückstand von 54,3 Sekunden aufgerissen hat.

Im Damen-Feld gab es einen souveränen Sieg von Lisa Vittozzi, die am Schießstand fehlerlos agierte und auch auf den Skirollern schnell unterwegs war. Das Ergebnis: Eine Zeit von 21.04,1 Minuten. Diese Marke war für Dorothea Wierer nicht zu knacken: Die Gesamtweltcupsiegerin schoss insgesamt vier Mal daneben und kam mit einem Rückstand von 1.28 Minuten ins Ziel. Trotzdem reichte es für Doro zu Silber. Platz drei ging an Nicole Gontier, die einen Rückstand von 2.30 Minuten auf Vittozzi aufwies. Federica Sanfilippo (23.50 Minuten) und Alexia Runggaldier (23.58 Minuten) landeten auf den Rängen vier und fünf.

Auch in den Jugend-Kategorien gab es einige Südtiroler Siege: Rebecca Passler und David Zingerle triumphierten im U19-Feld, Veronika Rainer siegte in der Kategorie U17.

Am Sonntag stehen die Verfolgungsrennen auf dem Programm.

Biathlon-Sommer-Italienmeisterschaft, Sprint

Damen
Pos.NameZeit
1.Lisa Vittozzi21.04 Minuten
2.Dorothea Wierer (Rasen)22.32
3.Nicole Gontier23.34
4.Federica Sanfilippo (Ridnaun)23.50
5.Alexia Runggaldier (Gröden)23.58

Herren
Pos.NameLand
1.Lukas Hofer (Montal)22.50 Minuten
2.Giuseppe Montello22.54
3.Dominik Windisch (Rasen)23.44
4.Thomas Bormolini23.51
5.Didier Bionaz23.59

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210