e Biathlon

Lukas Hofer geht mit Dorothea Wierer in der Single-Mixed-Staffel an den Start. © AP / Anders Wiklund

Hofer vor der nächsten Medaillenchance: „Gezeigt, was möglich ist“

Die Biathlon-WM in Östersund geht in den Endspurt: Nach dem fünften Platz im Einzel am Mittwoch, peilt Lukas Hofer im Duett mit Dorothea Wierer in der Single-Mixed-Staffel eine Medaille an.

„Am Samstag und Sonntag habe ich zwei unterirdische Rennen abgeliefert, jetzt habe ich endlich gezeigt, was möglich ist“, meinte Lukas Hofer nach dem fünften Platz im Einzelrennen: „Ich glaube, auf der letzten Runde ist der Schnee etwas langsamer geworden. Ich habe etwas Zeit verloren, obwohl ich mich körperlich gut gefühlt habe.“

Single-Mixed-Staffel mit Wierer

Am Donnerstag steht für Hofer die nächste Medaillenchance an. Zusammen mit Dorothea Wierer wurde der Montaler für die Single-Mixed-Staffel nominiert (Start um 17.10 Uhr). Das letzte Weltcuprennen in dieser Disziplin haben die beiden Südtiroler Biathleten in Soldier Hollow gewonnen.

Dorothea Wierer wurde ebenfalls für die Single-Mixed-Staffel nominiert. © NordicFocus / NordicFocus

Dominik Windisch haderte nach dem Einzel mit seiner Schießleistung: „Leider habe ich mich mit den beiden Fehlern zu Beginn selbst aus dem Rennen genommen. Ich hoffe, dass ich es im Massenstart besser machen kann.“

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210