e Biathlon

Lukas Hofer strebt im Einzel Wiedergutmachung an. © AP / Anders Wiklund

WM: Im Einzel ist für die Südtiroler einiges möglich

Die Biathlon-WM in Östersund geht am Mittwoch (16.10 Uhr) mit dem Einzelwettkampf der Herren weiter. Von den Südtirolern strebt dabei vor allem Lukas Hofer Wiedergutmachung an.

Im Aufgebot der „Azzurri“ wird es - im Hinblick auf den Sprint – einen Wechsel geben: Thierry Chenal wird Giuseppe Montello ersetzen. Der Aostaner wird mit Startnummer 5 ins Rennen gehen. Der Einzelwettkampf der Herren über 20 km ist das längste Rennen im Biathlon-Zirkus.

Zur Erinnerung: Im Gegensatz zu allen anderen Wettkampfarten gibt es im Einzel keine Strafrunde: Jeder Schießfehler wird mit einer Strafminute geahndet, die auf die Gesamtzeit des Athleten addiert wird. Dadurch hat in diesem Wettkampf das Schießen ( 4 Einlagen) eine höhere Priorität als in den anderen Rennen und es kommt hin und wieder zu überraschenden Ergebnissen.

Die Südtiroler Lukas Hofer (Startnummer 29) und Dominik Windisch (56) hatten bei der WM in Östersund bereits Grund zum Jubeln, als sie gemeinsam mit Dorothea Wierer und Lisa Vittozzi Bronze in der Mixed-Staffel holten. Vor allem Hofer, der bestplatzierte „Azzurro“ im Gesamtweltcup (13.), verpatzte allerdings mit den Plätzen 52 und 42 im Sprint und der Verfolgung seine bisherigen Einzelrennen bei dieser WM.

Immerhin ließ Dominik Windisch in der Verfolgung aufhorchen, indem er von Rang 27 auf Platz 17 vorlief. Sein bisher bestes Saisonergebnis konnte Windisch, als Fünfter in Canmore, im Einzelwettkampf einfahren.

Johannes Thingnes Bø ist der Top-Favorit auf Gold. © APA/afp / JONATHAN NACKSTRAND


Der große Favorit auf Gold ist Johannes Thingnes Bø (Startnummer 53). Der norwegische Gesamtweltcupsieger, der die Saison bislang dominiert und in 13 von 20 Rennen gesiegt hatte, holte bei der WM in Schweden bereits zwei Goldmedaillen und einmal Silber. Dank seiner famosen Laufform könnte er auch ein oder zwei Strafminuten wettmachen.
Biathlon-WM 2019 in Östersund: Das weitere Programm
Mittwoch, 13. März: Einzelwettkampf der Herren (16.10 Uhr)
Donnerstag, 14. März: Single-Mixed-Staffel (17.10 Uhr)
Samstag, 16. März: Staffel der Damen (13.15 Uhr) und Herren (16.30 Uhr)
Sonntag, 17. März: Massenstart der Damen (13.15 Uhr) und Herren (16 Uhr)

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210