e Biathlon

Darf wieder jubeln: Johannes Thignes Bø aus Norwegen. (Foto: APA)

Johannes Thingnes Bø wie von einem anderen Stern

Mit einer außerirdischen Leistung hat sich Johannes Thingnes Bø beim Biathlon-Weltcup in Antholz den zweiten Sieg binnen 24 Stunden gesichert. Wie am Vortag behielt der norwegische Überflieger im Dauerduell mit Martin Fourcade die Oberhand.

Eine solche Leistung hat die Biathlonwelt selten zuvor gesehen: Bø ließ sich nach seinem Sprintsieg keine Müdigkeit anmerken und wuchs im Verfolgungsrennen erst so richtig über sich hinaus. Am Schießstand traf er in einem Höllentempo alle Scheiben, in der Loipe baute er seinen Vorsprung auf Fourcade schließlich weiter aus. Auf dem letzten Kilometer nahm Bø dann Tempo raus und zelebrierte seinen Zieleinlauf in angemessener Manier. Das 24-jährige Ausnahmetalent bejubelte seinen achten Saisonsieg, den dritten insgesamt in Antholz.

Fourcade musste sich am Ende mit einem enormen Rückstand von etwas mehr als einer Minute geschlagen geben – dies obwohl er selbst nur ein Mal in die Strafrunde musste und eine an sich starke Leistung ablieferte. Ein kleines Trostpflaster für den Franzosen: Mit Platz zwei verteidigte er seine Führung im Gesamtweltcup gegenüber Bø.

Den dritten Platz sicherte sich der Russe Anton Shipulin, der Arnd Peiffer vom Podium verdrängte. Unmittelbar hinter dem Deutschen nahm Emil Hegle Svendsen aus Norwegen Platz fünf ein. Er legte als 32. des Sprints eine furiose Aufholjagd hin.


Windisch und Hofer patzen am Schießstand

Eine solche blieb bei den Biathleten der Gastgebernation aus – auch weil sie am Schießstand reihenweise danebenzielten. Dominik Windisch leistete sich fünf Fehler, bestätigte aber dennoch seinen 17. Platz aus dem Sprintbewerb. Der Rasner, der in der Loipe momentan bärenstark unterwegs ist, verbuchte die beste Laufzeit. Lukas Hofer hingegen musste gleich sechs Mal in die Strafrunde und belegte am Ende Rang 36. Dem dritten „Azzurro“, Giuseppe Montello, stand nach vier Fehlschüssen der 47. Platz zu Buche.

Am Sonntag wird das Weltcupprogramm in Antholz mit den beiden Massenstartrennen abgeschlossen. Die Frauen starten um 12.30 Uhr, die Männer hingegen um 14.45 Uhr.



Ergebnisse Biathlon-Weltcup Antholz (ITA):

Verfolgung Männer, 12,5 km
1. Johannes Thingnes Bø (NOR) 31:14.4 Minuten (0 Fehlschüsse)
2. Martin Fourcade (FRA) + 1:00.5 (1)
3. Anton Shipulin (RUS) +1:18.4 (1)
4. Arnd Peiffer (GER) +1:47.5 (1)
5. Emil Helge Svendsen (NOR) +1:57.1 (0)
6. Emilien Jacquelin (FRA) +2:00.8 (2)
7. Simon Eder (AUT) +2:03.8 (1)
8. Simon Desthieux (FRA) +2:22.9 (2)
9. Lars Helge Birkeland (NOR) +2:25.7 (3)
10. Julian Eberhard (AUT) +2:26.7 (3)

17. Dominik Windisch (ITA/Rasen) +2:49.6 (5)
36. Lukas Hofer (ITA/Montal) +4:00.0 (6)
47. Giuseppe Montello (ITA) +4:54.3 (4)


Autor: sportnews