e Biathlon

Ist in einer Bombenform: Lukas Hofer. © Pentaphoto

Lukas Hofer: „Diese Saison soll nie enden“

Der Biathlet aus Montal wurde am Samstag in der Verfolgung von Oslo Zweiter und feierte so seinen ersten Podestplatz in der heurigen Saison. Da erklärt es sich von selbst, dass Hofer seine Freude nach dem Wettkampf nicht verbergen konnte.

„Ich bin seit Olympia in einer starken körperlichen Verfassung. Vor Pyeongchang musste ich mich mit einer Grippe rumschlagen, nun habe ich die richtige Form aber gefunden und kann auch um die Spitzenpositionen kämpfen“, so Hofer, der am Samstag den insgesamt vierten Podestplatz in seiner Karriere feierte. „Es ist schon ein außergewöhnliches Gefühl, bei der Siegerehrung zwischen Fourcade und Bö zu stehen.“

Den Fokus hat Hofer nun aber auf die Herren-Staffel vom Sonntag gelegt. „Ich bin überzeugt, dass auch hier etwas drin ist. Danach steht die letzte Weltcup-Etappe in Russland an, wo ich eigentlich immer gerne gelaufen bin. Je länger die Saison dauert, desto mehr wünsche ich mir, dass sie nicht mehr aufhört.“ Verständlich, wenn man bedenkt, dass der Montaler heuer insgesamt neun Top-10-Plätze eingefahren hat – und nun auch endlich den langersehnten ersten Podestrang.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210