e Biathlon

Dorothea Wierer

Oberhof: Wierer in Lauerstellung, auch Sanfilippo stark

Beim Biathlon-Sprint in Oberhof befindet sich Dorothea Wierer in Lauerstellung: Die Skijägerin aus Niederrasen wurde 6. und hat sich dadurch eine gute Ausgangsposition für die Verfolgung am Samstag geschaffen.

Für einen Podestplatz hat es in Oberhof noch nicht gereicht. Ausschlaggebend dafür war Wierers durchwachsener Auftritt in der Loipe: Sie erzielte nur die 24.-beste Laufzeit des Feldes - zu langsam, um ganz vorne mitwirken zu können. Schade, dennauf dem Schießstand war Doro wieder einmal eine Klasse für sich, schoss am zweitschnellsten des gesamten Feldes und machte keinen Fehler.

Eine starke Vorstellung bot Federica Sanfilippo, die mit dem 16. Platz ihr bisher bestes Saisonergebnis einfuhr. Beim zweiten Stopp am Schießstand patzte sie einmal, ansonsten wäre sie wohl noch weiter vorne gelandet.


Start-Ziel-Sieg von Koukalová

Nicht zu schlagen war am Freitag die Tschechin Gabriela Koukalová, die mit der Startnummer eins ohne Fehler am Schießstand gleich Bestzeit aufstellte, an der sich die nachfolgenden 90 Läuferinnen die Zähne ausbissen. So auch die Finnin Kaisa Makarainen, die zwar zwei Strafrunden absolvieren musste, dafür aber auf der Loipe eine unwiderstehliche Vorstellung bot und so doch noch auf Platz zwei lief (+21 Sekunden). Dritte wurde die Französin Marie Dorin Habert (+24 Sekunden). Für Koukalová war es der 15. Weltcupsieg ihrer Karriere.

Die Gesamtweltcupführende Laura Dahlmeier verzichtete auf einen Start beim Sprint in Oberhof.

Die Punkteränge verpasst hat dagegen die GrödnerinAlexia Runggaldier, die 41. wurde. Dafür wird sie bei der Verfolgung am Samstag (14.40 Uhr) am Start sein.


IBU Weltcup der Damen, Sprint in Oberhof (GER):
1. Gabriela Koukalová (CZE) 22.28,5 (0 Schießfehler)
2. Kaisa Makarainen (FIN) +21,3 (2)
3. Marie Dorin Habert (FRA) +24,0 (1)
4. Anais Chevalier (FRA) +30,6 (0)
5. Maren Hammerschmidt (GER) +35,9 (0)
6. Dorothea Wierer (ITA/Niederrasen) +46,8 (0)
7. Olena Pidhrushna (UKR) +51,3 (0)
8. Magdalena Gwizdon (POL) +56,4 (0)
9. Celia Aymonier (FRA) +1.02,5 (2)
10. Chardine Sloof (SWE) +1.12,9 (0)

16. Federica Sanfilippo (ITA/Ridnaun) +1.28,1 (1)
41. Alexia Runggaldier (ITA/Gröden) +2.09,7 (1)
59. Lisa Vittozzi (ITA) +2.52,7 (3)


SN/td


Autor: sportnews