e Biathlon

Rebecca Passler beendete am Sonntag die IBU-Cup-Saison. © EXPA Pictures / EXPA/ Lukas Huter

Passler und Cappellari schrammen am Podest vorbei

Zum Abschluss des IBU Cup 2020/21, der zweithöchsten Wettkampfserie im internationalen Biathlon, hat Rebecca Passler eine weitere Podiumsplatzierung nur hauchdünn verpasst.

Nach drei Mal Edelmetall bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Obertilliach und dem dritten Platz am Freitag beim Sprint in Obertilliach hat die junge Antholzerin auch in der abschließenden Single-Mixed-Staffel aufhorchen lassen.


Gemeinsam mit dem Weltcup-erprobten Daniele Cappellari lief Passler zum Saisonabschluss auf den vierten Rang. Besser als die beiden Azzurri waren nur Norwegen, Russland und Frankreich.

Nicht ganz nach Wunsch lief es dagegen für Patrick Braunhofer, Hannah Auchentaller, Eleonora Fauner und Giuseppe Montello in der Mixed-Staffel am Sonntagvormittag. Das Quartett aus Italien lieferte sich am Schießstand zu viele Fehler und belegte am Ende den siebten Rang. Der Sieg ging an Deutschland.



Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210