e Biathlon

Rebecca Passler freut sich über einen Auftakt nach Maß. © lm

Rebecca Passler startet mit einer WM-Medaille

Erfolgreicher Auftakt für Italiens Biathleten bei der Junioren- und Jugend-Weltmeisterschaft in Lenzerheide (Schweiz). Die Antholzerin Rebecca Passler sicherte sich im Einzelwettkampf der U-19-Athletinnen die Silbermedaille. Zuvor war Stefano Canavese aus dem Piemont auf den 5. Rang gelaufen.

Von Luis Mahlknecht aus Lenzerheide


Auf Rebecca Passler ruhten die Hoffnungen der Trainer um Mirco Romanin, und die Antholzerin enttäuschte sie nicht. Von Anfang an schlug sie ein horrendes Tempo an, blieb auch in den ersten zwei Schießeinlagen fehlerfrei. Auch der Fehler im zweiten Liegend-Anschlag schien Passler wegstecken zu können, sie blieb in Front. Dann unterliefen ihr aber beim abschließenden Schießen zwei weitere Fehler („Ich fühlte mich wahrscheinlich zu sicher und habe zu früh abgezogen“, sagte Rebecca Passler selbstkritisch), die sie zu weiteren 90 Strafsekunden verdonnerten. Damit blieb sie exakt 12,7 Sekunden hinter Lea Meier, die unter dem frenetischen Jubel ihrer Schweizer Landsleute Gold holen konnte. Mit Passler auf Rang zwei und der Nordtirolerin Anna Gandler auf Rang drei gab es diesmal ein komplett „alpenländisches“ Podest.

Hervorzuheben ist auch der gute 9. Platz von Hannah Auchentaller, die auch die drittbeste Laufzeit erzielen konnte, während Linda Zingerle ihren sechs Fehlern Tribut zollen musste und 32. wurde.

Schon am Vormittag war ein Mitglied der „Squadra Azzurra“ bei der Blumenzeremonie dabei. Stefano Canavese aus dem Piemont sicherte sich Rang 5, der Sieg ging hier an den Norweger Martin Nevland vor den zwei Franzosen Damien Levet und Eric Perrot.


Autor: lm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210