e Biathlon

Es ist noch nicht der Winter der Dorothea Wierer. © TT News Agency / FREDRIK SANDBERG

Wierer auf Formsuche, Røiseland im Jubelrausch

Der Biathlon-Weltcup in Östersund wurde am Samstag mit der Verfolgung der Damen fortgesetzt. Während Dorothea Wierer weiterhin auf ein Top-Ergebnis warten muss, sorgte eine Norwegerin für die große Show.

In dieser sehr jungen Saison ist Dorothea Wierer noch nicht auf Touren gekommen. Der Superstar aus Rasen hat am Samstag zwar das beste Ergebnis der bisherigen vier Wettkämpfe eingefahren und ist in der Verfolgung von Östersund auf Rang 13 gelandet, doch es gibt noch Luft nach oben. „Doro“ war am Samstag von Position 16 gestartet und konnte insgesamt drei Plätze gutmachen. Sie schoss je einmal liegend und stehend daneben.


Wierer ist aber nicht der einzige Star, der noch nach seiner Top-Form sucht. Tiril Eckhoff, die letztjährige Gesamtweltcupsiegerin, wartet ebenfalls auf ein Spitzenresultat und musste sich am Samstag mit dem 28. Platz begnügen.

Der erste norwegische Sieg
Dafür sorgte ihre Teamkollegin Marte Olsbu Røiseland für die große Show und gewann die Verfolgung. Obwohl sie einmal daneben schoss, präsentierte sie sich in der Loipe wie auf Schienen und heimste so den ersten norwegischen Sieg in diesem Winter ein.

Jubel bei Marte Olsbu Røiseland. © ANSA / Fredrik Sandberg


Zwei Französinnen landeten auf den weiteren Podestplätzen: Anaïs Bescond gelang ein Riesensatz, dank dem sie sich von Position 14 auf Rang 2 vorarbeitete. Dahinter nistete sich Anaïs Chevalier-Bouchet ein. Die zuletzt formstarken Lisa Theresa Hauser (Nordtirol) und Elvira Öberg (Schweden) stehen der 4. bzw. 7. Platz zu Buche.

Lisa Vittozzi war hingegen von Position 13 aus ins Rennen gegangen und hatte somit eine gute Ausgangslage. Vier Schießfehler warfen die Biathletin aus Sappada/Plodn jedoch auf den 20. Schlussrang zurück.

Am Samstag ging noch ein weiterer Wettkampf über die Bühne, nämlich die Herren-Staffel. Am Sonntag steht ab 12.35 Uhr die Damen-Staffel auf dem Programm, ehe das Wochenende mit der Herren-Verfolgung ab 15.15 Uhr abgerundet wird.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH