e Biathlon

Dorothea Wierer am Schießstand in Annecy, Frankreich. © Soziale Medien

Wierer erläuft einen Podestplatz

Den dritten Platz belegte Dorothea Wierer beim Martin Fourcade Nordic Festival, nachdem der Sieg über 7,5 Kilometer schon zum Greifen nah gewesen war.

Dorothea Wierer zeigt bei den Sommer-Biathlon-Bewerben weiterhin, dass die Vorbereitungen auf die kommende Saison in die richtige Richtung laufen. Beim Martin Fourcade Nordic Festival erreichte die Niederrasnerin den starken 3. Platz. Trotzdem war es ein Ergebnis mit Beigeschmack, da die Südtirolerin lange um den Sieg mitlief. Ein Sturz und ein Fehler am Schießstand verhinderten schließlich aber ein noch besseres Resultat. Marketa Davidova aus Tschechien gewann das Rennen mit einem Vorsprung von 10 Sekunden auf die Ukrainerin Daria Blashko. Wierer blieb 19,8 Sekunden hinter der Siegerin.


Die Südtirolerin hatte nur Positives über der Veranstaltung zu sagen und lobte das Bestreben, im Sommer einige gute Wettkämpfe zu organisieren: „Veranstaltungen wie diese sind sehr wichtig. Sie zeigen, dass unser Sport attraktiv und in Frankreich sehr beliebt ist. Wir sollten auch versuchen, so etwas in Italien zu machen, obwohl ich glaube, dass es schwieriger ist. Aber es ist schön, unseren Sport durch Veranstaltungen wie diese bekannt zu machen.“

Das Ergebnis

1. Marketa Davidova (Tschechien) 23.13,1 Minuten
2. Daria Blashko (Ukraine) +10.5 Sekunden
3. Dorothea Wierer (Italien/Rasen) +19.8

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH