e Biathlon

Dominik Windisch war in der Mixed-Staffel als Dritter an der Reihe und lieferte – wie das gesamte Team – eine gute Leistung ab. © APA/afp / MICHAL CIZEK

Windisch erleichtert: „Die letzten Staffeln waren schwierig“

Nach einer durchwachsenen Saison durfte sich Dominik Windisch am Sonntag über Platz 2 mit der Mixed-Staffel freuen. Im Anschluss an das Rennen war der Oberrasner erleichtert.

Es ist nicht die Saison des Dominik Windisch. Umso mehr freute sich der 31-jährige Routinier aus dem Antholzer Tal über den Podestplatz mit der Mixed-Staffel in Nove Mesto. Gemeinsam mit Dorothea Wierer, Lisa Vittozzi und Lukas Hofer kämpfte sich Windisch am Sonntagvormittag auf Rang 2 (hier geht’s zumSportNews-Bericht).


„Ich bin sehr glücklich, denn es ist keine leichte Saison für mich“, gab Windisch gegenüber dem italienischen Wintersportverband FISI zu Protokoll. „Die letzten Staffelrennen waren sehr schwierig für mich. In diesem Format lastet immer eine große Verantwortung auf jedem Einzelnen, der Druck ist hoch. Die Windverhältnisse waren heute nicht einfach, aber ich bin ruhig geblieben. Ich bin zufrieden.“

Abgeschlossen wurden die beiden Weltcup-Wochen in Nove Mesto mit der Single-Mixed-Staffel am Sonntagnachmittag. Dabei sicherte sich das schwedische Duo, in einem packenden Schlusssprint mit Norwegen, den Sieg.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210