e Biathlon

Dorothea Wierer hat den Saisonstart fest im Blick. © josef plaickner/social media

Zwischen Schweden und Antholz: Die heiße Phase beginnt

Die Saisonvorbereitung der Biathleten geht allmählich in die heiße Phase.

Nach einer zehntägigen Pause trainiert Italiens Herren-Team wieder zu Hause in Anholz. Neben Tommaso Giacomel, Didier Bionaz, Daniele Cappellari, Patrick Braunhofer, Daniele Fauner, Cedric Christille, David Zingerle, Michele Molinari und Iacopo Leonesio ist auch Dorothea Wierer wieder mit von der Partie. Bis zum kommenden Donnerstag werden Wierer & Co. im Südtiroler Biathlon-Mekka an ihrer Form feilen.


Anschließend steht eine einwöchige Pause auf dem Programm, ehe es dann im November nach Sjusjøen (Norwegen) geht. Das dortige Schneetraining bildet gleichzeitig den Abschluss der Saisonvorbereitung. Der Weltcup-Start ist dann für den 29. November im finnischen Kontiolahti terminiert.

Auch Lukas Hofer hat in den letzten Tagen zuhause in Antholz auf Skirollern trainiert. Jetzt geht es für den Montaler nach Idre Fjäll, wo er das letzte Trainingslager mit dem schwedischen Team abhält. Ab der zweiten November-Woche wird sich Hofer dann gemeinsam mit den Azzurri in Sjusjøen den letzten Feinschliff holen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH