f Bob

Bobfahrer Patrick Baumgartner kam im Vierbob auf Rang 23.

Auch im Vierer nix zu holen für Patrick Baumgartner

Der junge Pusterer Bobfahrer Patrick Baumgartner musste am Freitagabend (Ortszeit) in Park City auch im ersten Weltcuprennen im Viererbob Lehrgeld zahlen.

Baumgartner kam mit seiner Crew bestehend aus Federico Comel, Mattia Variola und Francesco Costa nicht über den 23. Rang hinaus und durfte damit im zweiten Durchgang nicht mehr antreten.

Am vergangenen Wochenende war es ihm bei den beiden Zweierbob-Weltcuprennen in Lake Placid ähnlich ergangen.

Auch der routinierte Teamkollege Simone Bertazzo war am Freitag mit seinem Viererbob in Durchgang zwei nicht mehr dabei, denn er war unwesentlich schneller als Baumgartner (20.).

Den Sieg im ersten Viererbob-Weltcuprennen ging an den Deutschen Nico Walther vor den zwei kanadischen Teams von Justin Kripps und Chris Spring.

Am Samstagabend (Ortszeit) erhält Patrick Baumgartner im zweiten Viererbob-Rennen von Park City eine zweite Chance.


SN/ds

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210