f Bob

Es geht aufwärts: Patrick Baumgartner konnte am Sonntag überzeugen. © ibsf

Baumgartner steigert sich auch im Viererbob

Nachdem es in den vergangenen Wochen für den Südtiroler Bobpiloten Patrick Baumgartner im Weltcup nichts zu holen gab, konnte er sich am Sonntag im Viererbob steigern.

Bei den ersten beiden Weltcupetappen hatte es der 26-Jährige aus Issing nur einmal unter die besten 20 geschafft – als 19. im Viererbob vor einer Woche in Igls. Beim Weltcup in Altenberg lief es nun besser für ihn. Bereits am Samstag hatte er wie berichtet mit Rang 13 aufhorchen lassen.


Am Sonntag konnte er auch im Viererbob nachlegen. Als 14. qualifizierte sich Baumgartner für den 2. Lauf. Diese Position konnte er halten. Der Pusterer war diesmal mit dem Gadertaler Anschieber Alex Verginer sowie mit Eric Fantazzini und Lorenzo Bilotti an den Start gegangen.

Der Sieg ging einmal mehr an Francesco Friedrich. Der Deutsche hat sämtliche Saisonrennen – sowohl im Zweier- also auch im Viererbob – bisher gewonnen und somit das dritte Weltcup-Double im Olympia-Winter eingefahren.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH