Wintersport

Stefan Zelger zeigte sich in der Endphase der letzten Saison in Topform. © instagram

Die Langläufer kehren auf Schnee zurück

Italiens Langlauf-Nationalteam bereitet sich dieser Tage in Österreich auf die Weltcupsaison 2019/20 vor. Auch die Biathleten stecken derzeit mitten in der Vorbereitung.

Die Langläufer befinden sich seit einer Woche in Ramsau am Dachstein (Steiermark). Dort haben Stefan Zelger & Co. erstmals seit langer Zeit wieder auf Schnee trainiert. Sprint-Star Pellegrino hat auch gleich ein Video von seiner Rückkehr auf die Loipe via Instagram gepostet.



Während die Azzurri in der Ramsau vormittags meist auf Schnee trainieren, stehen am Nachmittag Tests auf der Leichtathletikbahn bzw. auf den Skirollern im Mittelpunkt. Für den Bozner Stefan Zelger gilt es heuer an die Leistungen der letzten Saison anzuknüpfen. So konnte er mit Platz 16 in Cogne (über 15 klassisch) sein bestes Einzel-Ergebnis verbuchen. Zusätzlich wurde der 24-Jährige bei der WM in Seefeld 29. im Sprint.

Für die Glanzleistungen im italienischen Langlaufteam sorgte aber auch im letzten Winter Federico Pellegrino, der immerhin zwei Weltcupsiege einheimsen konnte, wobei es beim Sprint in Cogne (Aosta) durch Pellegrino und Francesco De Fabiani gar einen italienischen Doppelsieg gab. Zusätzlich holte der 29-Jährige bei der WM in Seefeld Silber im Sprint (hinter dem fast unschlagbaren Johannes Høsflot Klæbo) und gemeinsam mit De Fabiani Bronze im Teamsprint. Die neue Weltcup-Saison beginnt für die Langläufer am 29. November in Ruka (Finnland).
Auch Biathleten in der Ramsau
Auch einige Biathleten wie Lukas Hofer, Dorothea Wierer und Lisa Vittozzi sind derzeit in der Ramsau zu Gast. Dort werden sie mit dem Trainerstab rund um Andreas Zingerle bis zum 11. Oktober verweilen. Dominik Windisch, Patrick Braunhofer und Federica Sanfilippo bereiten sich hingegen derzeit mit dem Trainerteam um Klaus Höllrigl in Oberhof auf die kommende Weltcup-Saison vor. Diese beginnt am 30. November im schwedischen Östersund.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210