2 Eiskunstlauf

Carolina Kostner am Strand auf Fuerteventura. © Twitter

Carolina Kostner lässt die Seele baumeln

Olympia in Südkorea, die knapp verpasste WM-Medaille, ihr mögliches Karriereende. Das alles ist im Augenblick weit weg für Carolina Kostner.

Die Grödner Eisprinzessin hat sich nach der Weltmeisterschaft in Mailand, wie angekündigt, eine Auszeit genommen. Zunächst hat sie sich nach St. Christina zurückgezogen, bevor es mit dem Flugzeug auf die Kanarischen Inseln ging. Auf Fuerteventura ließ die 31-jährige Südtirolerin im Kreise ihrer Freunde die Seele baumeln und gönnte sich einige entspannte Stunden am Strand. Heute allerdings ging ihr Urlaub zu Ende. „Ciao Ciao Strand...bis bald!“, schrieb sie in einem Tweet.

Kostner wird nun wieder ins Training einsteigen, um für ihre bevorstehenden Auftritte gerüstet sein. In den nächsten Wochen geht sie bei verschiedenen Schauläufen und Einladungsevents aufs Eis, bevor sie schließlich im Sommer eine definitive Entscheidung über die Fortsetzung ihrer Karriere fällen wird.



Autor: fop

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..