2 Eiskunstlauf

Daniel Grassl beendete die WM in Schwenden auf Platz 12 © APA/afp / JONATHAN NACKSTRAND

Tolle WM-Kür von Daniel Grassl

Der Meraner Daniel Grassl hat am Samstag bei der Eiskunstlauf-WM in Stockholm eine tolle Kür gezeigt. Grassl zeigte eine Interpretation des Films „Joker“.

Nach dem Pflichtprogramm lag der 18-Jährige mit 79,43 Punkten auf Rang 15. Seine ausdrucksstarke Vorstellung in der Kür am Samstag wurde belohnt. Trotz eines kleinen Patzers zu Beginn, als der Meraner nach einem Sprung-Element kurz mit der Hand die Eisfläche berührte, verbesserte er sich im Endklassement auf Platz 12 mit einem Gesamtscore von 242,81 Punkten. Damit blieb Grassl knapp unter seinem persönlichen Rekord von 244,88 Punkten.


3. WM-Titel in Serie für Chen

Der US-Amerikaner Nathan Chen hat seinen WM-Titel mit Erfolg verteidigt. Mit 5 gestandenen Vierfach-Sprüngen in der Kür am Samstag konnte der 21-Jährige mit 320,88 Punkten noch vom 3. Platz nach dem Kurzprogramm auf den Gold-Rang klettern. Es war sein 3. Titelgewinn in Serie. Der japanische Doppel-Olympiasieger Yuzuru Hanyu musste sich mit 289,18 Punkten mit WM-Bronze zufrieden geben, hinter seinem erst 17-jährigen Landsmann Yuma Kagiyama mit 291,77.

Autor: dpa/zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210