2 Eiskunstlauf

Carolina Kostner

Trotz Nasenbluten WM-Silber für Carolina Kostner

Carolina Kostner hat bei der der Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft Im kanadischen London/Ontario die Silbermedaille gewonnen. Die 26-jährige Grödnerin musste sich mit 197,89 Punkten (neue persönliche Bestleistung) nur der südkoreanischen Olympiasiegerin Yu-Na Kim geschlagen geben. Bronze ging an die Japanerin Mao Asada.

Kostner lag nach dem Kurzprogramm an zweiter Stelle. Diese Platzierung konnte die 26-jährige Grödnerin mit der drittbesten Leistung in der Kür verteidigen. Mit insgesamt 197,89 Punkten wehrte sie die Angriffsversuchte der Drittplatzierten Mao Asada aus Japan ab, die mit 196,47 Punkten Bronze holte. Überlegene Weltmeisterin wurde die Koreanerin Yuna Kim, die 218,31 Zähler einheimsen konnte.

Für Kostner war die fünfte WM-Medaille eine ganz besondere. Denn kurz vor Beginn der Kür klagte sie über sehr starkes Nasenbluten. Mit Taschentüchern, die sich Kostner in die Nase steckte, versuchte sie die Blutung zu stoppen. Während ihrer Darbietung habe sie überall auf der Eisfläche Blut gesehen. "Ich habe mich sehr geschämt, mich so vor dem Publikum und den Punkterichtern zu zeigen. Aber was hätte ich machen sollen", wird Kostner auf der Internetseite der "La Gazzetta dello Sport" zitiert.

"Ich bin sehr zufrieden, denn ich war heute sehr mutig. Ich habe mich vom Nasenbluten nicht aus der Fassung bringen lassen. Das gibt mir noch mehr Selbstvertrauen und auf diesem Weg werde ich weitermachen", so Kostner weiter.

Valentina Marchei, die zweite "Azzurra" in der Kür konnte drei Plätze gut machen und belegte Rang 18. Carol Bressanutti aus Bozen hatte im Kurzprogramm hingegen Rang 27 belegt und die Kür um drei Positionen verpasst.


Eiskunstlauf-WM in London (CAN)

Ergebnisse Damen
1. Yuna Kim (KOR) 218,31 Punkte
2. Carolina Kostner (ITA/St. Ulrich) 197,89
3. Mao Asada (JPN) 196,47
4. Kanako Murakami (JPN) 189,73
5. Ashley Wagner (USA) 187,34
6. Gracie Gold (USA) 184,25
7. Zijun Li (CHN) 183,85
8. Kaetlyn Osmond (CAN) 176,82
9. Adelina Sotnikova (RUS) 175,98
10. Elizaveta Tuktamsheva (RUS) 174,24

18. Valentina Marchei (ITA) 147,23
27. Carol Bressanutti (ITA/Bozen)

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210