3 Eisschnelllauf

Yvonne Daldossi blieb auch im zweiten Rennen in Stavanger unter den Top 30.

Weitere vier Weltcuppunkte für Yvonne Daldossi

Die Eisschnellläuferin Yvonne Daldossi aus Lana hat am Samstag beim zweiten 500-Meter-Weltcuprennen im norwegischen Stavanger einen weiteren kleinen Schritt in Richtung Olympiaticket getan.

Daldossi belegte diesmal in der B-Gruppe den 7. Rang und sicherte sich damit weitere 4 Weltcup-Punkte. Am Vortag war es noch Rang fünf mit acht Weltcuppunkten gewesen.

Allerdings war Daldossi diesmal deutlich langsamer als am Freitag; sie benötigte diesmal 39,39 Sekunden im Vergleich zu den 39,22 Sekunden vom ersten Rennen.

Siegerin des B-Rennens wurde die Deutsche Judith Dannhauer mit 38,90 Sekunden.

Siegerin des A-Rennens über 500m wurde Nao Kodaira aus Japan (37.07), vor Angelina Golikova aus Russland (+0.78) und der Koreanerin Sang-Hwa Lee (+0.88).

Teamkollegin Bettrone nicht am Start

Im Hinblick auf Olympia war wichtig für Yvonne Daldossi, dass sie wieder unter den besten 30 Eissprinterinnen blieb. Die 20 Läuferinnen des A-Rennens starten erst am Nachmittag. Nicht weniger wichtig ist auch die Tatsache, dass Teamkollegin Francesca Bettrone nicht am Start war. Wobei Daldossi in den drei bisherigen Duellen in Heerenveen und Stavanger immer besser war als Buttrone.

Zweite von vier Olympia-Quali-Stationen

Stavanger war nach Heerenveen die zweite von insgesamt vier Stationen, bei denen es um die Olympiaqualifikation geht. Die besten 30 Eissprinterinnen qualifizieren sich am Ende für Pyeongchang. Weiter geht es Anfang Dezember in Calgary (Kanada).

SN/ds


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..