6 Freestyle

Silvia Bertagna belegte Platz 4 beim Saisondebüt. © pentaphoto

Bertagna springt am Podest vorbei

Wegen des Wetters musste Freestylerin Silvia Bertagna in den letzten Tagen ihr Saisondebüt in Neuseeland immer wieder verschieben. In der Nacht auf Freitag durfte sie dann endlich ran.

Auf dem Programm stand der erste Big-Air-Weltcup der Saison. Dabei verpasste Bertagna das Podest: Bei ihrem ersten Run heimste sie 31,40 Punkte ein – zu wenig, um in der Entscheidung der besten drei mitzuwirken. Am Ende holte sich die Kanadierin Elena Gaskell (Jahrgang 2001) mit 170,40 Punkten den Sieg, Zweite wurde Caroline Clair (USA, 147,80 Punkte), während Platz drei an Yuki Tsubota aus Kanada ging (146,00). Bertagna belegte im Schlussranking den vierten und vorletzten Platz, da in Neuseeland insgesamt nur fünf Athletinnen an den Start gegangen sind.

Bei den Männern holte sich der Schweizer Andi Ragettli den Sieg. Ralph Welponer war bereits in der Qualifikation ausgeschieden.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210