6 Freestyle

Spektakuläre Bilder wird's auch 2019 beim Slopestyle-Weltcup auf der Seiser Alm geben.

Weltcup auf Seiser Alm: Bertagna ist die Hoffnungsträgerin

Vom 22. bis zum 27. Jänner findet auf der Seiser Alm eine Slopestyle-Etappe statt. Dann werden sich die weltbesten Freestyler auf dem spektakulären Parcours im Schlerngebiet ein Stelldichein geben. Eine Grödnerin ist dabei die große Hoffnungsträgerin aus Südtiroler Sicht.

Die Geschichte von Silvia Bertagna ist eine besondere. „Bis zum Alter von 16, 17 Jahren war ich noch eine Eiskunstläuferin. Dann habe ich aber aufgehört und bin stattdessen mit meinen Freunden immer öfter Skifahren gegangen“, so die 32-Jährige aus St. Ulrich. Auf den Pisten habe sie immer wieder Mal Sprünge und Tricks probiert – und nach einiger Zeit wurde sie schließlich entdeckt. Heute ist Bertagna Südtirols beste Freestylerin und deshalb auch die Hoffnungsträgerin beim Slopestyle-Weltcup auf der Seiser Alm.

Freestyle-Ass Silvia Bertagna.


„Für mich ist das natürlich immer ein besonderes Event. Hier habe ich das Skifahren gelernt, hier sind Freunde und Familie anwesend – die Vorfreude ist riesig“, so die Grödnerin. Zum bereits dritten Mal geht der Slopestyle-Weltcup auf der Seiser Alm heuer über die Bühne, Bertagna hat aber nicht allzugute Erinnerungen. „Einmal habe ich mich verletzt und einmal war ich nicht ganz fit. Heuer möchte ich deshalb endlich mal ein schönes Rennen machen.“
Traum von Olympia 2026
Nicht nur bei Bertagna, sondern auch bei den Veranstaltern ist die Vorfreude auf den Weltcup riesig. Insgesamt haben schon 186 Athleten ihre Teilnahme angekündigt. Gefahren wird in den Disziplinen Snowboard und Freeski, wobei es insgesamt ein Preisgeld von 100.000 Schweizer Franken gibt.

Der Snowpark auf der Seiser Alm ist übrigens der einzige in ganz Italien, auf dem zurzeit Weltcuprennen ausgetragen werden. Deshalb ist auch Träumen erlaubt: „Es wäre großartig, wenn wir bei den Olympischen Spielen 2026 die Slopestyle-Wettbewerbe auf der Seiser Alm machen könnten“, so OK-Chef Moritz Gruber. Zunächst steht aber der Weltcup Ende Jänner auf dem Programm.

Was ist Slopestyle überhaupt? „Der Athlet muss einen Parcours mit mehreren Sprüngen und Rails (Hindernisse, Anm. d. Red.) absolvieren. Die Vorstellung wird dann von einer Jury bewertet“, beschreibt Silvia Bertagna ihren Sport.

Das Programm auf der Seiser Alm
Dienstag, 22. Jänner
Training (Snowboard und Ski)

Mittwoch, 23. Jänner
Training (Snowboard und Ski)

Donnerstag, 24. Jänner
9.05 bis 15.55 Uhr: Qualifikation Snowboard

Freitag, 25. Jänner
9.05 bis 15.55 Uhr Qualifikation Ski

Samstag, 26. Jänner
12.30 Uhr: Finale Snowboard

Sonntag, 27. Jänner
12.30 Uhr Finale Ski

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210